Plugins

TinyMCE Rechtschreibprüfung für WordPress

Wer in WordPress Texte schreibt, möchte eigentlich gerne gleich an Ort und Stelle online sehen ob ein Text grammatikalisch richtig ist. Eine Rechtschreibprüfung ist mehr als sinnvoll: Schließlich möchte man dem Leser ja keine Vertipper oder andere Schreibfehler zumuten. Das klappt am besten mit TinyMCE.

Bis in die Version 3 war in Jetpack eine Rechtschreibprüfung in WordPress integriert. Seither muss man ein separates Plugin in WordPress installieren: TinyMCE Spellcheck

Installation von TinyMCE Spellcheck

Das Plugin TinyMCE Spellchek wird wie jedes andere Plugin unter WordPress über das WordPress-Menü an der linken Seite installiert:

  • Den Punkt Plugins im WordPress Menü links auswählen
  • -> Installieren (bzw. Plugins hinzufügen)
  • -> “TinyMCE Spellcheck” eintippen und Return drücken
  • -> Auf den Button “Jetzt installieren” klicken
  • Anschließend klicken Sie auf “aktivieren”.

Konfigurieren der Rechtschreibprüfung mit TinyMCE

Damit man als Blogger und Viel-Schreiber mit dem Plugin die Rechtschreibung auch wirklich prüfen kann, muss die Funktion für den Editor nun noch für jeden Benutzer aktiviert werden.

Dazu rufen Sie den jeweiligen Benutzer auf:

  • Benutzer -> Alle Benutzer
  • passenden Benutzer auswählen

Dort setzen Sie oben die beiden ersten Haken und unten den letzten Haken bei “automatic language detection”. Die mittleren Häkchen in der Konfiguration beziehen sich nur auf die englische Sprache.

TinyMCE Spellcheck konfigurieren

TinyMCE Spellcheck konfigurieren

Rechtschreibung online in WordPress prüfen

Nach der Aktivierung für den jeweiligen Benutzer, findet man als Blogger im Menü des Editors in der ersten Zeile der Menü-Icons den “Schalter” um die Rechtschreibprüfung bei Bedarf zu aktivieren.

Das Icon von TinyMCE im Editor

Das Icon von TinyMCE im Editor

Nach dem Klick auf das Icon von TinyMCE Spellcheck wird dann der Text auf die Rechtschreibung, Vertipper und grammatikalische Korrektheit hin geprüft.

Rechtschreibprüfung unter WordPress im Einsatz

Rechtschreibprüfung unter WordPress im Einsatz

Die Online-Rechtschreibprüfung dauerte bei unserem (kurzen) Text  zum Testen 2-3 Sekunden. Bei längeren Texten dauert es etwas länger.

Wer die Rechtschreibprüfung “vergisst”, der wird vor dem Veröffentlichen darauf hingewiesen, dass eventuell noch Rechtschreibfehler vorhanden sind. Wer das nicht mag, der kann das in den Einstellungen des Benutzers jederzeit wieder abstellen.

Mit der Mischung aus Deutsch und Englisch tut sich das Plugin schwer. Texte können konsequent mit TinyMCE nur in einer Sprache geprüft werden.

Mein Fazit

Obwohl das Plugin TinyMCE Spellcheck schon etwas älter ist und offiziell nicht mit WordPress 4.x getestet wurde, funktioniert es bei uns im Test einwandfrei.

Mehr zum Thema:
Das angehängte "s" mit und ohne Apostroph

Gerade bei der nachträglichen Korrektur von Texten in WordPress möchte man nicht jedes Mal den Text in Word oder Google Docs exportieren und wieder re-importieren. Hier leistet das Plugin gute Dienste. Gerade für Blogger, bei denen das Budget knapp ist  oder die wenig Geld für zusätzliche Software ausgeben können, ist das Plugin eine gute Alternative um fehlerfreie Texte zu produzieren.

Über den Autor

Matthias Böhmichen

Matthias Böhmichen ist Gründer der Redaktion von Text-Center.com sowie der Digital-Agentur Awantego.com. Er bloggt und schreibt leidenschaftlich gerne über Online-Marketing und unternehmerische Themen in seinem persönlichen Blog Unternehmer-Portal.net. Außerdem hat er immer noch Spaß daran neue Technologien, Software und andere Spielzeuge für große Jungs zu testen.