Content-Erstellung

Content Ideen schnell sammeln

„Jetzt nur noch schnell einen Blogpost erstellen und dann kann man nach Hause“. Kennen Sie diesen Satz? Meistens endet es so, dass man doch für ein paar Stunden länger im Büro bleibt oder es gar auf morgen verschiebt. Content-Ideen vorzubereiten ist immer zeitaufwendig, doch mit unseren Tipps werden Sie schneller damit fertig.

  1. Content Ideen im Vorfeld sammeln
    Selten entsteht ein guter Text so schnell, wenn man richtig unter Zeitdruck ist. Damit man nicht in Stress gerät, empfehlen wir ein paar Ideen vorher vorzubereiten. Ob digital in Evernote oder ganz klassisch auf dem Papier – die schönen Inspirationen beim Lesen von Fachliteratur, Foren oder Blogs können Sie gleich notieren und später verwenden. Gerade, wenn man ideenlos vor dem leeren Blatt sitzt, können solche Notizen enorm helfen oder sogar die Schreibblockade auflösen. Wir haben es ausprobiert: Mit dieser kleinen Nachhilfe sprudelt man nur so vor neuen Ideen!
  2. Vorlagen nutzen
    Sie lassen sich meistens schnell erstellen und sparen im Nachhinein viel Zeit. Ob Social Media Grafiken im psd-Format oder das fertige Layout zum Blogeintrag – sie erleichtern die Arbeit und geben uns das schöne Gefühl, dass man die Arbeit nicht bei null anfangen muss.
  3. Feedback-Check nach Plan
    Wie gut kommt der neue Post an? Haben wir private Nachrichten oder Kommentare von unseren Fans bekommen? Es ist wichtig, regelmäßig nach Reaktionen zu schauen, aber planen Sie lieber feste Termine für den Feedback-Check und lassen Sie in der Zwischenzeit die Finger davon. Mit Hilfe von Überwachungstools können Sie dabei mehrere Account kontrollieren.
  4. Struktur geht vor!
    Wir empfehlen den Text noch vor dem Schreiben zu strukturieren. Nachdem das Thema festgelegt wurde, sollten die Gliederung und der Argumentationsverlauf definiert werden. Das Überarbeiten von einzelnen Abschnitten im Nachhinein kann richtig viel Zeit kosten.
  5. Feinschliff ganz zum Schluss
    Auch wenn man es nur zu gerne machen würde, sollte der Text erst nach dem Schreiben korrigiert werden. Zuerst sollen die Sätze auf das Papier gebracht und erst dann perfektioniert werden. Bei Texten sollte die Rechtschreibung und die Satzlänge überprüft werden. Liest sich der Text flüssig? Versteht man ihn gut? Kritisches Hinterfragen ist in der letzten Phase besonders wichtig. Lassen Sie den Text ruhig ein bisschen liegen und lesen Sie ihn noch mal durch oder lassen Sie ihn lesen. Das Vier-Augen-Prinzip ist für die Prüfung von Lesbarkeit sehr hilfreich.

Mehr zum Thema:
Ohne diese 12 Tools verpassen Sie die besten viralen Trends

  1. Hilfreiche Tools nutzen
  • Content-Seeding mit Hootsuite
    Wer auf mehreren Social-Media-Kanälen gleichzeitig postet, wird vom Social-Media-Management-Tool Hootsuite begeistert sein. Die Inhalte können mit einem Klick auf mehreren Social-Media-Kanälen gepostet werden und das Feedback gleich mitverfolgt werden. In der kostenlosen Version können drei Social-Media-Profile gleichzeitig verwaltet werden. Die Pro-Version mit bis zu 50 sozialen Profilen gibt es ab 9,99 € im Monat.
  • Schöne Infografiken mit Piktochart erstellen
    Infografiken sind ein beliebtes Instrument für die Content-Erstellung geworden. Mit ihrer lassen sich Daten einfach und übersichtlich darstellen. Zudem werden gut gemachte Infografiken auch gerne in den sozialen Netzwerken geteilt. Dafür empfehlen wir das beliebte Tool  Piktochart, das eine große Vielfalt an Visualisierungsmöglichkeiten anbietet. Damit können Sie nicht nur vorhandene Grafiken anpassen, sondern auch aus verschiedenen Vorlagen eigene Infografiken basteln.
  • Quzzr – Interaktive Quiz erstellen
    „Ich bin eine Super-Mom! Und welcher Eltern-Typ bist Du?“ Immer wieder findet man in seinem Facebook-Newsfeed neue witzige Frage-und-Antwort Spiele, die sich rasch über soziale Netzwerke verbreiten. Mit dem Online-Tool Qzzr können Sie solche Spiele auch selbst schnell entwickeln. Ob ein Wissenstest über Ihre Marke oder Ihr Thema im Allgemeinen oder ein witziger Test – Mit Qzzr können Sie jedes beliebige Quizz ganz einfach online erstellen und über Social Media teilen. Dafür stehen zahlreiche Hintergründe und Bilder zur Verfügung, auch Unternehmensname und Logo können eingebaut werden.

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.

Kommentar hinzufügen