Blog Content-Erstellung Featured Texten

Einen Text umschreiben: Der ultimative Leitfaden – Schritt für Schritt erklärt

Einen Text umschreiben: In 3 Schritten zum Ziel

Haben Sie einen Text, den Sie umschreiben müssen, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Sind Sie unsicher, wie Sie aus einem bestehenden Text, Aufsatz oder anderen Inhalten einen neuen Inhalt erstellen können? Dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige für Sie! In diesem Artikel werden wir Sie auf einfache und leicht verständliche Weise durch die Schritte des Umschreibens von Texten führen.

Das Umschreiben von langen Texten kann entmutigend wirken. Das muss aber nicht sein. In diesem Leitfaden führen wir Sie durch den Prozess des Umschreibens von Texten oder anderen bestehenden Inhalten auf eine einfache und unkomplizierte Weise. Ich zeige Ihnen, wie Sie aus einem bestehenden Text einen neuen Inhalt erstellen können, und ich geben Ihnen Tipps und Tricks, um den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten. Ganz gleich, ob Sie einen Aufsatz für die Schule umschreiben oder einfach neue Inhalte für Ihre Website erstellen möchten – dieser Leitfaden ist genau das Richtige für Sie!

Warum sollten Sie einen Text umschreiben?

Die Gründe einen Text umzuschreiben sind vielfältig. Vielleicht müssen Sie die Informationen in einem bestehenden Text aktualisieren, oder Sie möchten den Ton oder den Stil des Textes ändern. Vielleicht richten Sie sich mit Ihrem neu geschriebenen Text an ein anderes Publikum, oder Sie wollen einfach nur Ihre Schreibfähigkeiten trainieren. Was auch immer Ihre Gründe sind, ich helfe Ihnen, Ihr Ziel zu erreichen!

Wann sollten Sie einen Text umschreiben?

Auf diese Frage gibt es keine einheitliche Antwort. Sie hängt von Ihren Zielen, Ihrem Publikum und dem Zweck des Textes ab. Im Allgemeinen sollten Sie einen Text umschreiben, wenn Sie die Art und Weise, wie er ursprünglich geschrieben ist, ändern wollen oder wenn Sie die Informationen im Text aktualisieren möchten.

Text von Hand umschreiben

Text von Hand umschreiben

In welchen Fällen sollten Sie einen Text umschreiben?

Es gibt viele Situationen in denen das Umschreiben von Texten erforderlich wird. Hier sind ein paar der häufigsten:

  • Wenn Sie Informationen in einem bestehenden Text aktualisieren möchten, etwas weil das Original “alt” geworden und nicht mehr aktuell genug ist. Z.B. weil eine Anleitung für eine Software-Version angepasst werden muss
  • Wenn Sie den Ton oder den Stil des Textes ändern wollen
  • Wenn Sie sich mit Ihrem neu geschriebenen Text an ein anderes Publikum wenden. Das kommt oft etwa im eCommerce vor, wenn man z.B. jüngere Käufer ansprechen möchte
  • Wenn Sie einfach nur Ihre Schreibfähigkeiten trainieren wollen
  • Wenn Sie den Aufsatz oder die Hausaufgaben ihres Sitznachbarn als Vorlage für ihre eigene Arbeit verwenden 😉

Einen Text umschreiben: darauf müssen Sie besonders achten müssen

Beim Umschreiben eines Textes gibt es einige Dinge zu beachten. Hier sind einige der wichtigsten:

– Der Inhalt muss originell (im Sinne von einzigartig) und frei von Plagiaten sein. Vergewissern Sie sich, dass Sie den gesamten Inhalt selbst umgeschrieben haben, oder verwenden Sie einen vertrauenswürdigen Tool (z.B. Plagiatsprüfer), um sicherzustellen, dass es sich um ein Original (aus SEO-Sicht: Unique Content) handelt

– Das Ergebnis des umgeschriebenen Textes muss mindestens von gleicher Qualität sein wie das Original – eher besser. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem umgeschriebenen Text wirklich zufrieden sind, bevor Sie ihn einreichen oder z.B. als Blog Post veröffentlichen.

– Wenn Sie einen Text lediglich anders formulieren möchte, sollte der Ton und der Stil des umgeschriebenen Inhalts dem des Originals entsprechen . Achten Sie darauf, dass Sie die Sprache und den Stil des usprünglichen Autors beibehalten.

– Der umgeschriebene Text sollte ähnlich formatiert sein wie der Originaltext. Prüfen Sie auf Formatierungsfehler und nehmen Sie gegebenenfalls Änderungen vor.

Dies sind nur einige der Dinge, die Sie beim Umschreiben von Texten beachten müssen.

Möglichkeit 1: Manuell einen Text umschreiben

Text manuell bearbeiten

Text manuell bearbeiten

Die erste Möglichkeit die Sie wie jeder andere Autor auch haben, ist es einen bestehenden Text von Hand – also manuell – umzuschreiben. Dies kann ein je nach Länge ihres Textes ein zeitaufwändiger Prozess sein, gibt Ihnen aber die volle Kontrolle über das Ergebnis.

Mehr zum Thema:
Informative Texte schreiben: Mit diesen Tipps wird es klappen

So gehen Sie vor: Einen Text manuell neu schreiben

  • Lesen Sie den Originaltext sorgfältig durch und vergewissern Sie sich, dass Sie ihn vollständig verstehen bzw. verstanden haben. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Aufsatz, Fachbeitrag oder einen anderen langen Text umschreiben wollen. Wenn Sie etwas nicht verstanden haben, bitten Sie einen Freund oder Kollegen, Ihnen zu helfen.
  • Schreiben Sie den Text in Ihren eigenen Worten um und achten Sie dabei darauf, dass Sie den ursprünglichen Sinn des Textes wiedergeben. Achten Sie darauf, Ihre eigene Sprache und Ihren eigenen Stil zu verwenden, und vermeiden Sie Plagiate um jeden Preis!
  • Überprüfen Sie den Text auf Formatierungsfehler und nehmen Sie ggf. Änderungen vor.

Mein Tipp: Lassen Sie den geschriebnen Inhalt 12 Stunden liegen

Aus eigener Erfahrung rate ich Ihnen, den umgeschriebenen Inhalt am darauf folgenden Tag noch einmal mit klarem Kopf Satz für Satz zu lesen. Stellen Sie sich dann die folgenden Fragen:

  • Ist der Sinn des urspünglichen Textes noch enthalten und wird er dem eigentlichen Sinn gerecht?
  • Ist ihr neuer Artikel (Aufsatz, Blog Beitrag, etc.) mindestens genau so gut wie das Original?
  • Liest sich der Text gut und vor allem flüssig?

Wenn Sie ihren neuen Text nun nochmals ins Lektorat geben oder selber redigieren, dann können Sie das Ergebnis mit gutem Gewissen als wirklich neuen Inhalt verwenden.

Möglichkeit 2: Nutzen Sie ein Paraphrase Tool um einen Text neu zu schreiben

Für kürzere Texte können Sie auch ein Online-Paraphrasierungswerkzeug bzw. Umschreibungsprogramm verwenden, um vorhandene Inhalte automatisch umzuschreiben. Das geht in der Regel viel schneller als das Umschreiben der Texte von Hand. Soe ein Online Tool ist ungemein praktisch und geht schnell. Allerdings haben Sie weniger Kontrolle über das Endergebnis als etwa bei der manuellen Methode.

Wenn das Umschreiben eines Textes für Sie eher in die Kategorie “Strafarbeit” gehört, dann ist das wahrscheinlich die einfachste Methode schnell zu brauchbaren Ergebnissen zu kommen.

Einige bekannte Umschreibungsprogramme oder Paraphrasierungs-Tools sind:

Alles, was Sie brauchen, ist die URL des Originaltextes oder, wenn Sie sie haben, den Text selbst. Diesen fügen Sie dann in das Programm ein und starten den Umschreibevorgang mit einem einzigen Klick. Bei manchen Online Tools können Sie auch ganz einfach eine Datei hochladen. Bei einigen der Online Tools kann die Menge an Text die Sie auf einmal hochladen bzw. umschreiben können, auf 500 – 600 Zeichen limitiert sein. Hier müssen Sie ggf. einen Abschnitt bzw. zusammenhängende Sätze nacheinander hochladen und anschließend “paraphrasieren” lassen.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie relativ schnell eine große Anzahl von Texten bzw. Inhalten schnell umschreiben können, ohne selbst viel tun zu müssen. Das spart viel Zeit, die Sie anderweitig nutzen können. Der Nachteil ist, wie ich schon sagte, dass Sie weniger Kontrolle über das Endergebnis haben. Je nach Qualität des verwendeten Programms kann dies auch manchmal zu seltsamen Ergebnissen führen.

Es ist daher wichtig, dass Sie Ihren Text immer auf Lesbarkeit, Fehler und Plagiate überprüfen, bevor Sie ihn verwenden. Im Zweifelsfall ist es am besten, den Text selbst manuell umzuschreiben. Immer voraus gesetzt Sie haben die Zeit und Muße dazu.

Möglichkeit 3: Texte umschreiben mit einem Tool und KI

Text am Notebook schreiben

Text am Notebook schreiben

Mittlerweile gibt es Software bzw. Online Tools – wie etwa Jasper.ai (früher: Jarvis) die neue Texte für Websites, Blogs, Marketing, Social Media oder andere Einsatzzwecke mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (K.I.) erstellen kann. Diese Tools können Sie auch dazu nutzen, einen bestehenden Text umzuschreiben.

So funktioniert die K.I. zum Schreiben von Inhalten

Im Allgemeinen funktionieren diese Programme wie folgt:

  • Sie beginnen mit der Eingabe eines “Starttextes“, der die Grundlage für den neuen Text bildet. Das kann ein einzelner Satz, wenige Wörter oder auch nur ein einzelnes Wort sein. Es kommt ganz darauf an, wofür Sie den Inhalt später verwenden wollen. Wichtig ist in der Regel dass Sie der K.I. Software einen Kontext geben worüber Sie schreiben möchten. Dabei verwenden Sie Synonyme und schreiben gewissermassen ein Briefing für ihren virtuellen Autor. Ich empfehle Ihnen daher das Briefing bzw. den Start-Text eher etwas länger zu formulieren und möglichst passende Synonyme zu verwenden.
  • Die Software Jasper.ai analysiert anschließend diesen Ausgangstext und erstellt einen völlig neuen auf dem Briefing basierenden Text. Dieser Text besteht in der Regel aus mehreren Sätzen und kann fast beliebig lang sein.
  • Sie haben dann die Möglichkeit, diesen neuen Text selbst zu bearbeiten und gegebenenfalls Änderungen vorzunehmen. Oder Sie können ihn einfach so veröffentlichen, wie er ist.
Mehr zum Thema:
8 Tipps für die perfekte Artikelbeschreibung

Der Vorteil dieser Tools lieht auf der Hand: Sie erhalten wirklich sehr, sehr schnell einen komplett neuen, hochwertigen Text. Sie können diesen Artikeltext anschließend für Ihre Website, Ihren Blog oder als Social Media Beitrag verwenden. Der Nachteil ist, dass das Tool manchmal Texte erstellt, die schwer zu verstehen sind.

Letzteres kann daran liegen, dass die Software noch nicht alle sprachlichen Nuancen versteht oder ggf. das Briefing von Ihnen bzw. der Kontext noch nicht ausreichend formuliert ist.

Sofern Sie keine Umschreibung eines bestehenden Artikels benötigen, der sehr nah am Original sein muss, kann ein KI-Tool wie Jasper (früher Jarvis) eine echte Hilfe sein. Mit Hilfe von Jasper können Sie bestehende Abschnitte oder Paragraphen umschreiben. Sie können aber selbstverständlich auch ganz neue Abschnitte schreiben. Wobei hier die künstliche Intelligenz das eigentliche Schreiben des Textes übernimmt.

Die Vorteile von K.I. beim Schreiben von Text

Der wirkliche Vorteil der Methode mit künstlicher Intelligenz für Sie als Autor ist es dabei, daß Sie einen Text in einem Bruchteil der Zeit schreiben können, die sie sonst bräuchten wenn Sie ohne K.I. mit einem weißen Blatt Papier beginnen würnden. Dabei ist es wie gesagt egal ob Sie einen bestehenden Text anpassen, ihn verbessern oder eben umschreiben wollen.

Mein Tipp: Probieren Sie Jasper.ai einfach einmal aus. (Stand 02/2022 können Sie Jasper 7 Tage lang testen – danach kostet das Tool 59 USD pro Monat)

Stichwort Plagiate: So wird ihr neuer Text plagiatsfrei

Mann mit Laptop am Sofa

Mann mit Laptop am Sofa

Egal ob Sie ihren Artilkel mit einem KI-Tool ganz neu schreiben oder manuell einen Text paraphrasiert haben: Sie sollten die Ergebnisse in jedem Fall auf Einzigartigkeit im Sinne von Suchmaschinen wie Google oder Bing prüfen.

Mit diesen Online-Tools können Sie ihren Text auf Palgiate prüfen:

Einige dieser Tools sind leider kostenpflichtig. Wenn Sie dennoch auf Nummer sicher gehen wollen, empfehle ich Ihnen, Ihren Text auch selbst auf Plagiate zu überprüfen. Dies können Sie mit den folgenden Schritten tun:

  • Markieren Sie einen Textabschnitt mit Ihrer Maus. Kopieren Sie diesen Abschnitt (Strg+ C).
  • Öffnen Sie nun ein neues Browserfenster und gehen Sie zu Google.
  • Fügen Sie den Text in die Suchmaschine ein (Strg + V) und klicken Sie auf “Suchen”.
  • Wenn Ihr Text völlig einzigartig ist, werden Sie diesen Abschnitt nirgendwo im Internet finden. Es werden also keine Suchergebnisse angezeigt.

Wenn Sie einen Satz oder Absatz aus einer anderen Quelle kopiert haben und ihr Kopie damit ein Plagiat wäre, wird dieser Satz, die Sätze bzw. der Absatz als Ergebnis der Google-Suche angezeigt. Wenn Sie mehr als einen Satz oder Absatz kopiert haben, werden alle diese Sätze und Absätze als Ergebnisse angezeigt.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Text ein Plagiat enthält, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie löschen die beanstandeten Passagen aus ihrem Text oder Sie schreiben die fraglichen Abschnitte so um, dass sie wieder zu 100 % original sind. Die Seite auf der Sie ihren Text veröffentlichen werden, können sonst mit Sanktionen von Google belegt werden. Siehe dazu auch die Erklärung weiter unten.

Um Probleme mit Plagiaten zu vermeiden, sollten Sie immer sicherstellen, dass Ihr neuer Text zu 100 % original ist. Dazu können Sie einen Online-Plagiatsprüfer wie Copyscape oder Small SEO Tools verwenden.

Worauf Google beim Thema unique content besonders achtet

Google, Bing und alle anderen Suchmaschinen legen bei geschrieben Inhalt auf einen Punkt besonderen Wert: Ihr Text muss unique – also einzigartig sein. Sofern die Google-Crawler bzw. Bots ihren Text als Kopie bzw. Plagiat eines bereits bestehenden Textes einordnen, dann haben Sie in der Regel keine Chance darauf, ein gutes Ergebnis in den Suchergebnissen der Suchmaschinen zu bekommen.

So ermittelt Google Plagiate

Wichtig ist dabei zu wissen, wie eine Suchmaschine ermittelt ob ein Text ein Plagiat ist oder ob die Sätze unique sind: Google vergleich dabei nicht ganze Sätze miteinander sondern bildet ca. alle 3 Wörter einen Hash-Wert mit Hilfe einer mathematischen Funktion (ähnlich wie eine Quer-Summe) . Diese Hash-Werte werden anschließend verglichen. Dieses Vorgehen ist für Computer wesentlich einfacher zu berechnen, als lediglich den Inhalt aus Wörtern und Sätzen zu vergleichen.

So schreiben Sie ihre Texte manuell sicher um

Für Sie als Autor der einen Text umschreiben möchte oder muss, bedeutet dies, dass Sie beim manuellen Umschreiben mindestens alle 3 – besser alle 2 – Wörter entweder ein Wort durch ein Synonym ersetzen müssen oder ganze Satzstrukturen ändern sollten.

Unser Fazit zum Thema “Text umschreiben”

Einen Text umzuschreiben ist kein Hexenwerk. Jeder kann es tun, sogar Sie. Alles, was Sie brauchen, ist ein bisschen Zeit und die richtigen Werkzeuge. Für kürzere Abschnitte und Paraphrasierungen eignen sich die weiter oben genannten Paraphrasierungswerkzeuge. Wenn Sie mehr als einmal einen Text umschreiben wollen, so lege ich Ihnen Jasper.ai noch mal ganz uneigennützig ans Herz.
Sie werden es lieben. Versprochen.

 

Über den Autor

Matthias Böhmichen

Matthias Böhmichen ist Gründer der Redaktion von Text-Center.com sowie der Digital-Agentur Awantego.com. Er bloggt und schreibt leidenschaftlich gerne über Online-Marketing und unternehmerische Themen in seinem persönlichen Blog Unternehmer-Portal.net. Außerdem hat er immer noch Spaß daran neue Technologien, Software und andere Spielzeuge für große Jungs zu testen.