Content-Erstellung

Copywriting-Tipps zur Steigerung Ihrer Conversionrate

Die Conversionrate ist eine der wichtigsten Kennzahlen im E-Commerce Online Marketing. Darunter versteht man den Prozentsatz der Onlineshop-Besucher, die auch tatsächlich zu Kunden werden. Eine hohe Conversionrate ist auch entscheidend für den Erfolg eines Online-Shops.

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Conversionrate im E-Commerce beeinflussen. Eines davon ist das Copywriting, also die Texte, die auf der Website zu finden sind. Gut geschriebene Texte können dazu beitragen, dass mehr Besucher zu Kunden werden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, warum gut geschriebene Texte so wichtig sind für den Erfolg Ihres E-Commerce-Unternehmens und wie Sie sie verbessern können.

Was ist die Conversion Rate?

Bevor wir uns mit der Frage der Texterstellung befassen, sollten wir uns zunächst einmal die Frage stellen: Was ist eigentlich die Conversion Rate? Die Conversion Rate ist eine wichtige Kennzahl (Key Performance Indicator), die angibt, wie viele Menschen, die Ihre Website besuchen, auch tatsächlich Kunden werden. Sie zeigt also, wie gut Ihre Website (oder Ihr Online Shop) funktioniert und wie viele Menschen Sie dazu bringen können, etwas bei Ihnen zu kaufen.

Conversionrate mit Hilfe von Content erhöhen

Conversion Rate mit Hilfe von Content erhöhen

Die Conversion Rate Optimierung (CRO) ist ein wichtiges Thema im E-Commerce und für Online Marketing Kampagnen. Denn je höher die Conversion Rate, desto mehr Umsatz können Sie generieren – ganz einfach.

Wenn Sie also Ihre Conversions erhöhen möchten, sollten Sie unbedingt auch darauf achten, dass Ihre Texte gut geschrieben sind. Denn gute Texte tragen maßgeblich zur Conversion Rate bei. In der folgenden Infografik von Invesp sehen Sie, wie wichtig die Conversion Rate ist und welchen Einfluss verschiedene Faktoren auf sie haben

Kundenverhalten in Interner: So werden Online Texte gelesen

Bevor wir uns anschauen, wie gut geschriebene Texte die Conversion Rate beeinflussen können, betrachten wir uns erst einmal das Verhalten der Besucher in Internet. Denn nur wenn wir verstehen, wie Besucher online suchen und lesen, können wir unsere Texte entsprechend anpassen.

Die meisten Menschen neigen dazu, beim Lesen von Texten im Internet eher über den Inhalt zu skippen und sich nur auf die wichtigsten Punkte zu konzentrieren. Von Ihren Webseite-Texten wird meistens nicht einmal die Hälfte gelesen. Studien zeigen: Nur 16 % der Nutzer lesen Texte Wort für Wort. Dieses Verhalten hat verschiedene Gründe:

  • Die Aufmerksamkeitsspanne ist heutzutage kürzer als noch vor einigen Jahren. Durch die vielen Reize, die uns im Internet ständig umgeben, sind wir gewohnt, Information nur kurz zu verarbeiten.
  • Die meisten Menschen suchen online nach bestimmter Information und wollen diese so schnell wie möglich finden. Sie neigen auch dazu, den Text eher überfliegen zu können, anstatt ihn Wort für Wort zu lesen.
  • Die meisten Websites bieten Inhalte in Form von Artikeln, Produktbeschreibungen oder Ratgebern. Diese Texte sind in der Regel recht lang und detailliert. Das macht es für die Leser schwieriger, sich auf den Inhalt zu konzentrieren.
Mehr zum Thema:
Studie: Content Marketing ist besser als Werbung

Wenn Sie also wissen wollen, wie Webseiten Besucher online lesen, sollten Sie sich diese Verhaltensweisen zunutze machen. Schreiben Sie Texte, die kurz und prägnant sind und den Lesern genau die Informationen liefern, die sie suchen.

Kunden brauchen Informationen. Wenn Sie Ihren Kunden Informationen zur Verfügung stellen, dann können Sie besser eine Kaufentscheidung treffen

Kunden brauchen Informationen. Wenn Sie Ihren Kunden Informationen zur Verfügung stellen, dann können Sie besser eine Kaufentscheidung treffen

So steigern Sie Ihre Conversionsrate mit gutem Copywriting im E-Commerce

Nun wissen wir auch, warum gutes Copywriting so wichtig ist und welche Rolle es bei der Steigerung der Conversion Rate spielen kann. Wie genau können wir unsere Texte verbessern, damit mehr Kunden zu Käufern werden?

Schreiben Sie für Ihre Zielgruppe

Bevor Sie überhaupt mit dem Schreiben Ihrer Texte beginnen, sollten Sie sich zunutze machen, was wir über das Kundenverhalten in Internet gelernt haben. Schreiben Sie Texte, die kurz und prägnant sind und genau die Informationen liefern, die Ihre Zielgruppe sucht. Fragen Sie sich, nach welchen Informationen sie suchen. Dann sollten Sie diese Fragen und Informationen in Ihren Texten beantworten.

Bauen Sie auf die richtigen Keywords in Ihre Texte ein

Keywords sind Wörter oder Phrasen, mit denen Kunden in Internet nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen suchen. Die richtigen Keywords in Ihren Texten zu verwenden, ist wichtig, damit Kunden Sie überhaupt finden können.

Beschreiben Sie den Kundennutzen in Ihren Texten

Kunden möchten wissen, welchen Nutzen sie von dem Produkt oder der Dienstleistung haben. Daher ist es wichtig, den Kundennutzen in Ihren Texten klar und deutlich zu beschreiben. Produktmerkmale und Produktvorteile sind ebenso wichtig für Ihre Texte, aber erst wenn sie den Kundennutzen richtig herausstellen, werden Sie Interesse wecken und Conversions generieren.

Zum Beispiel:

  • Produktmerkmal: Die Bergschuhe haben eine feste Sohle
  • Produktvorteil: Die Bergschuhe sind robust und gehen nicht so schnell kaputt
  • Kundennutzen: Ich kann lange Wanderungen machen, ohne dass meine Füße schmerzen und die Schuhe länger halten.
Optimieren Sie Ihren E-Commerce Content für die Suchmaschinen

Optimieren Sie Ihren E-Commerce Content für die Suchmaschinen

Steigern Sie Ihre Konversionsrate mit A/B-Tests

Ein A/B-Test ist ein Versuchsaufbau, der zwei oder mehrere Varianten einer Website, eines Textes oder einer Werbekampagne miteinander vergleicht. So können Sie testen, welche Version der Website, des Textes oder der Werbekampagne bei den Kunden besser ankommt und die Konversionsrate am meisten steigert

Schreiben Sie emotionale Texte

Emotionales Copywriting ist eine Methode, bei der die Gefühle der Kunden angesprochen werden, um sie zum Handeln zu bewegen. Durch die Nutzung emotionaler Wörter und Phrasen in Ihren Texten können Sie die Leser besser ansprechen und zum Handeln bewegen.

Call-to-Actions einsetzen

Call-to-Actions (CTAs) sind Aufforderungen zum Handeln, die am Ende eines Textes oder einer Landingpage platziert werden. CTAs sollten klar und deutlich sein und genau sagen, was der Kunde tun soll. Ein gutes Beispiel für einen CTA wäre: “Jetzt kaufen!” oder “Mehr erfahren!”.

E-Commerce Content: Besonderheiten der Texterstellung

Die Entscheidung, einen Online-Shop zu nutzen oder zu verlassen, treffen die Nutzer in den meisten Fällen aufgrund ihres ersten Eindrucks. Daher muss für den Besucher im sichtbaren Bereich der Homepage sofort ersichtlich sein, ob der Shop für seine Suche relevant ist. Dies lässt sich besonders gut durch die Integration von relevanten Inhalten erreichen. Verwenden Sie Bildmaterial, das Ihr Portfolio genau widerspiegelt. Darüber hinaus können Sie bereits auf der Startseite mit kurzen, einprägsamen Titeln und Überschriften auf verschiedene Produktkategorien und Angebote hinweisen.

Mehr zum Thema:
Werbetexte schreiben: So kreieren Sie zündende Werbetexte

Um die Conversion Rate zu erhöhen außerdem ist es ratsam, über jedes angebotene Produkt eine ausführliche und leicht verständliche Beschreibung bereitzustellen. Wenn Sie sich hierbei für einen informativen Schreibstil entscheiden, können Sie auch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Ihr Online-Business nutzen. Durch die Integration von relevanten Schlüsselwörtern und passenden Synonymen in den Produkttexten können Sie sicherstellen, dass Ihre Website für die Suche nach den angebotenen Produkten relevant ist und diese leichter zu finden sind.

So erhöhen Sie die Conversion Rate mit Kategorietexten

Auch bei der Gestaltung der Texte für die einzelnen Kategorien und Unterkategorien sollten Sie stets darauf achten, diese möglichst prägnant zu gestalten. So erhalten die Besucher Ihres Online-Shops sofort einen Überblick über das Sortiment und können sich schneller für ein bestimmtes Produkt entscheiden. Achten Sie bei der Erstellung der Kategorietexte darauf, relevante Schlüsselwörter und Synonyme zu verwenden, um die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu verbessern .

Produkttexte: Durchdachte Struktur und klare Aussagen

Jeder einzelne Produkttitel sollte den Namen des Produkts exakt wiedergeben und möglichst prägnant sein. Auch hier können Sie wieder relevante Schlüsselwörter und Synonyme integrieren, um die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu erhöhen.

Die Produktbeschreibung ist neben dem Titel das wichtigste Element für die Konvertierung, da hier der Kunde entscheidet, ob das angebotene Produkt seinen Erwartungen entspricht. Achten Sie deshalb darauf, Ihre Texte möglichst genau und aussagekräftig zu gestalten. Informieren Sie den potentiellen Kunden umfassend über das Produkt, seine Eigenschaften und Vorteile. Achten Sie bei der Erstellung Ihrer Texte auf eine ansprechende Struktur und gliedern Sie Ihre Informationen mit Absätzen, Überschriften und Aufzählungszeichen. So wird der Text leichter zu lesen und die Informationen können schneller aufgenommen werden.

Verwenden Sie bei der Gestaltung Ihrer Texte stets eine einheitliche Schreibweise und vermeiden Sie Rechtschreib- oder Grammatikfehler. Auch hier gilt: Je ansprechender und professioneller Ihr Text wirkt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde Ihren Shop weiter empfiehlt oder bei Bedarf erneut nutzt.

Achten Sie auf die Rechtschreibung und Grammatik in Ihren Texten

Tipps für eine ansprechende Gestaltung der Online Marketing Texte:

  • Verwenden Sie einheitliche Schriftarten und -größen.
  • Achten Sie auf eine klare Strukturierung mit Absätzen, Überschriften und Aufzählungszeichen.
  • Informieren Sie die Website Besucher umfassend und aussagekräftig über das Produkt.
  • Verwenden Sie relevante Schlüsselwörter und Synonyme, um die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu erhöhen.
  • Vermeiden Sie Rechtschreib- und Grammatikfehler.

Conversion Rate berechnen und analysieren

 

Bevor Sie Maßnahmen zur Erhöhung Ihrer Conversion Rate ergreifen, sollten Sie zunächst einmal die aktuellen Zahlen genau analysieren. Im Online Marketing werden diese können Sie entweder durch die Google Analytics-Funktion oder durch ein externes Tool ermittelt. Betrachten Sie hierbei nicht nur die absoluten Zahlen, sondern analysieren Sie auch die Entwicklung im Vergleich zu den Vorjahren. So können Sie erkennen frühzeitig, ob die getroffenen Maßnahmen den gewünschten Erfolg zeigen. Wenn Sie die Conversion Rate berechnen möchten, ist dies relativ einfach: Teilen Sie dazu einfach die Anzahl der getätigten Conversions durch die Anzahl der Besucher Ihrer Website und multiplizieren Sie das Ergebnis mit 100.

Fazit

Online-Händlern stehen heutzutage zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung , um die Conversion Rate zu erhöhen. Durch eine ansprechende Gestaltung der Website und der Produkttexte können Sie Interessenten leichter dazu bewegen, sich für Ihr Angebot zu entscheiden. Auch eine klare und einheitliche Schriftgestaltung sowie die Verwendung von relevanten Schlüsselwörtern können die Conversion Rate positiv beeinflussen. Wichtig ist hierbei jedoch stets, die aktuellen Zahlen zu analysieren und die getroffenen Maßnahmen regelmäßig zu überprüfen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihre Bemühungen auch den gewünschten Erfolg zeigen.

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.

Hinterlassen Sie einen Kommentar