Oldie Blogger_der deutschen BlogosphäreSind 10 Jahre eigentlich viel für einen Blog? In Menschenjahren schon. Ein 10-jähriger Blog ist schon ein richtiger Oldie! Die deutsche Blogosphäre existiert nicht erst seit der Einführung von Instagram, sondern wesentlich länger. Auch wenn sie anfangs recht überschaubar war und die Blogger noch nicht mit ihrem Blog das Leben finanzieren konnten.

Die alten Hasen kennt inzwischen jeder, der sich mit dem Thema Bloggen beschäftigt. In jedem Themenbereich gibt es eigene Koryphäen, die jeden Schritt der digitalen Entwicklung mitgemacht haben. Über Jahre hinweg haben sie ihre Expertise aufgebaut, Hunderte Kontakte geknüpft, Tausende Produkte kennen gelernt und unzählige Events besucht. Das hinterlässt natürlich Spuren! Zählen Sie auch zu den alten Hasen? Dann werden Sie sich bestimmt in folgenden Beschreibungen wiederfinden!

Gehören Sie zu den Veteranen der deutschen Blogosphäre?

  • Sie regen sich nicht auf, wenn Sie diesen Satz hören – „Bloggen ist doch nur ein nettes Hobby“. Es ist Ihnen einfach egal, was andere sagen. Bloggen ist inzwischen ein Beruf, weiß doch jeder! Mit Bloggen kann man sogar Geld verdienen.
  • Es genügt, wenn Sie nur einen Blick auf die zugesendete Pressemitteilung werfen, um zu verstehen, ob sie wirklich lesenswert ist.
  • Sie dokumentieren bei Events nicht jeden Schritt und posten keine Bilder vom Büffet in Echtzeit auf Instagram. Sie nutzen die Zeit hauptsächlich, um Neues zu lernen und zu netzwerken.
  • Traffic generieren? Kein Problem! Sie wissen ganz genau, mit welchen Themen Sie viel Traffic generieren und trotzdem nutzen Sie solche Themen nur sparsam, um Ihren Lesern eine Vielfalt an Informationen zu bieten.
  • Sie können Ihre Hater in mehreren Sprachen in die Wüste schicken.
  • Die Bloggerszene ist ein offenes Buch für Sie: Jeder kennt sie und Sie kennen jeden.
  • Sie brauchen keine Visitenkarten, wenn Sie neue PR Kontakte knüpfen – Sie kennt einfach jeder.
  • Nur informative Events sind für Sie besuchswert, für Anfänger-Grundlagen haben Sie einfach keine Zeit.
  • Sie sind authentisch und ehrlich zu Ihren Lesern. Sie wissen: Nur wenn die Leser dem Blogger vertrauen, kann man dauerhaft treue Leser gewinnen.
  • Ihre ersten Posts finden Sie einfach nur niedlich und zum Totlachen.
  • Sie sagen niemals Sätze wie „Ich schreibe mal schnell einen Post für heute Abend fertig“, denn Sie wissen ganz genau – Bloggen ist zeitaufwändiger als man denkt.
  • Absurde Kooperationsangebote schieben Sie gleich in den Papierkorb, ohne eine Antwort zu schreiben und sich auf lächerliche Diskussionen einzulassen.
  • Sie erinnern sich noch an die Zeiten, als man bei Messen und Pressevents erklären musste, wer ein Blogger ist.
  • Schöne Themen greifen Sie sofort auf, denn Sie haben schon ein feines Gespür für richtig gute Inhalte entwickelt.
  • Sie wissen wie Sie mit gutem Content und Blogger-Outreach mehr Leser für Ihren Blog gewinnen können.
  • Sie können sich locker von Sachen trennen und achten streng darauf, dass Ihre Wohnung nicht mehr mit Produktmustern zugemüllt wird.
  • Kreative Blockade ist kein Fremdwort für Sie.
  • Sie haben schon mal ernsthaft darüber nachgedacht, den Blog zu schließen, obwohl Sie schon immer viele Leser hatten und beliebt waren.
  • Ihr Privatleben ist privat. Punkt. Sie haben klare Grenzen zwischen dem Bloggen und Ihrem Privatleben gezogen und achten konsequent darauf, dass es so bleibt.
  • Sie wissen alles über die Führung der Unternehmenskooperationen und sprechen Ihre Aufträge mit den Kunden gründlich durch.
  • Ihr Requisiten-schrank enthält unterschiedliche Materialen, Papier in allen Farben und Prints, Holzbretter, Stoffe und Bastelzubehör – alles, damit Sie perfekte Bilder schießen können.
  • Sie haben ein professionelles Design für Ihren Blog entwickelt.

Diese Liste kann man noch lange fortsetzen. Im Bereich Bloggen hat sich in den letzten 10 Jahren sehr viel getan und jeder, der schon lange bloggt, hat seine eigenen Erfahrungen gesammelt.

Liebe Blogger, schreiben Sie uns doch in den Kommentaren:

  • Seit wann bloggen Sie?
  • Welchen Tipp würdet Ihr einem Blogger-Anfänger aus Ihrer jetzigen Erfahrung unbedingt geben wollen?