Blog Content-Erstellung

Visual Content Marketing in Zahlen: Infografik

Content Marketing ohne Bildern kann man sich schwer vorstellen. Es gibt zahlreiche Studien zu Wirkung von Bildern und viele davon haben bewiesen, dass wir Texte längst nicht so gut wahrnehmen wie Bilder. Wer die Kraft der Bilder nicht im Marketing einsetzt, verpasst viele Chancen.

So wirken Bilder auf den Content aus:

  • Wenn der Text über mindestens ein visuelles Element verfügt, wird er doppelt so oft in den sozialen Netzwerken geteilt wie einer ohne Bilder.
  • Nutzer klicken eine Bannerwerbung an, weil sie mit der Maus drüber gegangen sind und aus Versehen drauf geklickt haben.
  • Die Betrachtungsdauer der Werbeanzeigen in den Print-Medien wurde analysiert. Dabei kam heraus, dass Bilder deutlich betrachtet werden als  Texte.
  • Das Gehirn nimmt die Inhalte auf einer Abbildung 60.000-mal schneller auf als den Inhalt eines Textes
  • Texte mit Infografiken generieren 12% mehr Traffic als Texte ohne visuelle Elemente
  • 700 YouTube Videos werden pro Minute auf Twitter geteilt
  • Online Shop Besucher, die ein Produkt Video angeschaut haben werden eher dieses Produkt kaufen als Kunden, die das Video nicht gesehen haben

Das sind nur wenige Erkenntnisse, die zeigen – visuelle Darstellungen spielen eine Schlüsselrolle im Content Marketing. Authentische, einzigartige Bilder und Videos, die Emotionen hervorrufen sind dabei erfahrungsgemäß wirkungsvoller. Zu dieser Erkenntnis kam auch das Team von Venngage (Infografik-Experte aus den USA), das 500 Marketer befragt hat, welche Rolle visueller Content in deren Marketing Strategie 2018 eingenommen hat und wie es im Jahr 2019 sein wird.  Die Ergebnisse wurden in einer Infografik zusammengefasst.

14 Content-Marketing-Statistiken zum Thema visuelle Inhalte für 2019 [Infografik]

Ob Social-Media, Corporate Blogs, Webseiten oder Offline Medien – der Trend zur verstärkten Nutzung von Bildern nimmt seit Jahren nicht ab. Stories und die Verbreitung vom Video Content sind der beste Beispiel dazu. Wenn Sie möchten, dass Ihre Inhalte performen, müssen Sie hochwertige Bilder werden. Die Frage ist jedoch, welche Grafiken effektiv sind und wie Sie sicherstellen können, dass Sie Ihre Chancen maximieren. Wir fassen die wichtigsten Ergebnisse aus der  Infografik noch mal zusammen:

  • Die Bedeutung von guten Bildern steigt: Während im Jahr 2017 „nur“ 45% der Befragten fast immer Bilder für ihren Content verwendet haben, waren es im Jahr 2018 schon 56%. Die meisten Marketingverantwortlichen nutzen in mehr als 50% Ihres Contents Bilder.
  • Die meisten greifen dabei auf Stockbilder oder nutzen eigene Grafiken
  • Selbst erstellte Grafiken performen dabei am besten. An der zweiten Stelle waren es Videos und Präsentationen (23%).
  • Die meisten Marketer verbringen 2-5 Stunden, um Bilder zu erstellen.
  • Interessant ist dabei, dass 30% auf die Hilfe der internen oder externen (10%) Designer zurückgreifen und Online Software bevorzugen, um Bilder zu erstellen.
  • Auch wenn die Bedeutung von Bildern offensichtlich ist, sind noch die wenigsten (17%) bereit, viel Geld in die Bild-Produktion zu investieren. Für dieses Jahr planen die Unternehmen wesentlich mehr in den Bild-Content zu investieren: bereits 32% statt 17% wollen mehr als 30% ihres Budgets dafür verwenden.
  • Nicht nur die automatische Texterstellung, sondern auch automatische Bilder-Erstellung scheint für viele ein wichtiges Thema zu sein. Dazu gehört der Wunsch Logos auf den Bildern zu setzen, die Größe der Bilder an das jeweilige Social Media Netzwerk anzupassen oder automatisch Grafiken zu generieren.
Mehr zum Thema:
Wie können Online Händler Facebook Gruppen für die Kundengewinnung nutzen

Unser Gehirn liebt es bequem

Bilder in Werbetexten, Social Media Posts und Blogartikeln nutzen Marketingverantwortlichen nicht weil sie ihre Texte auflockern wollen, sondern weil sie eine wichtige Besonderheit unseren Gehirns berücksichtigen – seine Bequemlichkeit.  Ein Text muss erst aufwendig von unserem Gehirn dekodiert werden. Das Bild nehmen wir sofort wahr, ohne dass wir es erfassen und bewerten müssen – das kostet nicht so viel Energie und Zeit, wie beim Lesen von Texten. Wir können schon auf den ersten Blick beurteilen, ob das Bild oder Video uns interessiert und das macht diese Content Formen spannend sowohl für Marken als auch für Blogger.

Visuelles Content Marketing

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.