Content-Erstellung

Content Marketing Trends 2020 im B2B – das sollten Sie wissen

Welche Content Marketing Trends warten im Jahr 2020 auf B2B und dürfen nicht verpasst werden? Was bestimmt das Content Marketing im neuen Jahr – diese Fragen werden wir in diesem Artikel beantworten. Die Branche rund um Content Marketing erlebt eine immer schnellere Weiterentwicklung, wenn es um Organisation, Technik und Inhalt geht.  Aautomatische Texterstellung, Voice Search, Live Content, Chatbots – diese Content Marketing Trends sind nicht neu, jedoch jedes Jahr gewinnen sie immer mehr an Bedeutung.  Wir klären, was für 2020 in Bezug auf Content Marketing von Bedeutung ist und was die Branche beeinflussen wird. Allerdings dient die Beschreibung der Trends auch als Hilfe für Sie, um den Anschluss nicht zu verpassen.

Welche Content Marketing Trends gibt es für 2020?

Speziell wenn es um Authentizität und Real Time geht, zeigen sich deutliche Trends für das nächste Jahr. Alleine dass etwas live angeschaut werden kann, also in Echtzeit, gehört zu den Marketing Content Trends des neuen Jahres, wenn es um Authentizität geht. Dazu zählen natürlich auch Live Videos. Auch Dialoge können in Real Time erfolgen. Dafür sorgen die neuen Voice Tools. Sie sitzen zwar nicht wirklich jemandem gegenüber, dennoch ist eine realistische Unterhaltung jederzeit möglich, wenn es erforderlich ist. Wenn Sie ab sofort noch direkter mit Ihren Kunden kommunizieren möchten, sollten Sie diese Möglichkeit vor allem in Ihr Content Marketing integrieren. Ihre Kunden werden es Ihnen danken.

Ein Content Marketing Trend – Live Videos

Zu einem der wichtigsten Content Marketing Trends gehören also die Live Videos. Wenn Sie in der Lage sein möchten, Ihr Content Marketing des neuen Jahres deutlich zu beeinflussen, sind Live Videos das Zauberwort. Wenn etwas in Echtzeit kommuniziert wird, entsteht der Eindruck von mehr Authentizität im Vergleich zu allen geplanten Posts, Spots und ähnlichen Hilfsmitteln. Allerdings können auch Live Videos nicht stattfinden, ohne sie vorher durchdacht zu haben. Doch das ist für diesen Trend nicht wirklich relevant. Zumindest bis jetzt noch nicht. Viele Menschen lassen sich durch Live Videos auf den verschiedenen Social Media Kanälen überzeugen, zum Beispiel bei Facebook oder Instagram. Das bedeutet jedoch noch nicht, dass das Potenzial dieser Kanäle bereits erschöpft ist, denn das ist es mitnichten.

Mehr zum Thema:
Fachtexte erstellen: Unsere Tipps, die Ihnen mit Sicherheit helfen

Alle Live Formate bedeuten für User Nähe und Direktheit. Das können andere Formate in der Form so gut wie gar nicht erreichen. Vor allem dann, wenn Sie Vertrauen aufbauen möchten, eignen sich Live Videos ideal dazu. Sie erlauben wahrheitsgemäße Einblicke und zeigen Sie oder Ihr Unternehmen auf eine unverfälschte Art. Sie sind also ein innovatives und spannendes Content Format.

Content Marketing Trends 2020 Übersicht

Weitere Content Marketing Trends 2020:  Chatbots und Social Bots

Mittlerweile ist der Hype um Apps bereits vorüber. Die User möchten nicht mehr unendlich viele Apps herunterladen. Zu den erfolgreichsten Apps auf der Welt gehören die sogenannten Messenger Apps wie der Facebook Messenger oder WhatsApp. Es sind beliebte Applikationen, die zur Kommunikation per Schrift und Sprache genutzt werden. Hier kommen jetzt die Chatbots beziehungsweise die Social Bots ins Spiel. Es gibt eine Studie, in der vermutet wird, dass 2020 85 Prozent der Kundenkommunikation mit diesen Social Bots erfolgen wird.

Doch worum handelt es sich dabei eigentlich genau? Chatbots und Social Bots sind Programme, die auf der Grundlage von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz funktionieren. Sie können mit den Usern bei WhatsApp und Facebook Messenger per Textnachrichten kommunizieren. Das ist per Natural Language Processing möglich. Auf diese Weise können Social BotsFragen verstehen und darauf antworten. Sie sind in der Lage in den sozialen Netzwerken die Kommunikation zu simulieren. Bei Facebook gibt es bis jetzt etwa 30.000 Social Bots, die von Firmen eingesetzt werden, um Kunden zu kontaktieren.

Sie können Social Bots und Chatbots für Ihr Content Marketing einsetzen, um die gewünschten User dort zu erreichen, wo sie sich gerade befinden. Darüber hinaus können Sie deren Probleme lösen und mit guten Antworten punkten. Allerdings sollten die Bots so natürlich wie möglich sprechen, denn falls das nicht gelingt, bescheren Sie den Usern kein gutes Erlebnis. Und wenn es um die Datenweitergabe geht, müssen Sie sich streng an die DSGVO Richtlinien halten.

Voice Content Marketing gehört ebenfalls zu den Content Marketing Trends des nächsten Jahres

Inhalte sind natürlich ebenfalls wichtig im Content Marketing. Vor allem die, die nicht von einem Display abhängig sind. Im nächsten Jahr wird das Internet zu 30 Prozent ohne Bildschirm genutzt. Das heißt, dass Audioformate wie Blogcasts und Podcasts auf dem Vormarsch sind. So erhält der User wichtigen Content. Einen Bildschirm benötigt er dennoch nicht dazu. Noch innovativer sind interaktive Formate. Sie ermöglichen ein Dialog, der so natürlich wie möglich und durch künstliche Intelligenz auch noch clever ist. So erhält der User praktische Inhalte.

Mehr zum Thema:
Content Marketing ROI: Wie viel Gewinn bringt Ihr Content wirklich?

Bedenken Sie jedoch, dass Voice Content Marketing keine Strategie im eigentlichen Sinne ist. Es ist vielmehr eine zusätzliche Möglichkeit für Sie, wichtigen Content Ihrer Zielgruppe vorzustellen. Diese Maßnahmen sind aber erst dann für Sie nützlich, wenn Antworten und Resultate des Voice Tools zu mehr als 99 Prozent zuverlässig sind. Das ist aktuell noch nicht möglich. Denken Sie auch daran, dass diese Anwendungen zum größten Teil lokal und mobil durchgeführt werden. Daraufhin sollten Sie die Voice Marketing Inhalte anpassen.

Auch Amazon Content Marketing ist gefragt

Zu den Content Marketing Trends zählt auch Amazon Content Marketing. Amazon ist nicht nur die größte, sondern auch die erfolgreichste Suchmaschine, wenn es um Produkte geht. 38 Prozent aller Käufer starten Ihre Suche bei Amazon. Dagegen sind es nur 35 Prozent bei Google und lediglich 21 Prozent suchen direkt auf der Händlerseite. Daher wird Amazon immer interessanter für das Content Marketing. In den Amazon Stores können Sie für Ihre Marke einen passenden Hub erstellen. Dieser verlinkt mit den Produktseiten. Sie müssen dabei bestimmte Layout Vorlagen verwenden, Ihre Videos, Bilder und Texte können Sie jedoch frei auswählen. So vermitteln Sie Ihrem User kostbare Inhalte Ihrer Marke.

Amazon will, dass die einzelnen Zielgruppen ausschließlich relevanten Content erhalten. Sind Sie relevant, sind Sie auch sichtbar und bei Amazon erfolgreich. Daher sollten Sie sich sehr genau mit Amazon befassen und die Bedürfnisse der Zielgruppe berücksichtigen. Nutzen Sie zum Beispiel Produkt Reviews und optimieren Sie Produktbeschreibungen auf der Basis der Zielgruppen-Bedürfnisse. Es hat sich gezeigt, dass Marken mit relevantem Content ihren Store aufwerten konnten. Der Verkauf konnte innerhalb eines halben Jahres gesteigert werden.

Über den Autor

Janina Winkler

Janina ist Redakteurin in der Redaktion von Text-Center.com. Sie schreibt außerdem für die Digital-Agentur Awantego.com .