Blog

Grund Nr. 1 warum Ihr Online Shop nicht läuft

Manchmal läuft es mit dem Online Shop nicht wie erwartet: Die Kunden bleiben aus. Wenn der Handel  läuft nicht  wie gewünscht, dann verfällt man oft in Aktionismus: schnell mal teure SEO Werbung schalten, eine Webdesign-Agentur beauftragen, viel Geld in die Optimierung investieren. Dabei der eigentliche Grund, warum der Online Shop keine Umsätze liefert ist meistens ganz einfach – Kunden vertrauen Ihnen nicht. Die gute Nachricht ist – es gibt einfache Techniken zum Aufbau von Vertrauen in Online-Shops. Wir zeigen die effektivsten davon.

Kunden gewinnen, auch ohne Referenzen

Kundenvertrauen

Als ein neuer Online Shop hat man noch keine Referenzen. Und das stellt eine große Herausforderung dar. Denn als Verbraucher neigen wir dazu, kein Vertrauen den neuen Marken und unbekannten Händlern zu schenken. Bei Marken steht ein kommerzielles Interesse im Vordergrund, sie wollen Geld verdienen. Deshalb sind wir grundsätzlich misstrauisch.  Offener werden wir erst dann, wenn wir mit Menschen zu tun haben.

Von daher ist es besonders effektiv, „die menschliche“ Seite Ihrer Marke zu zeigen. Das kann man mit Hilfe einer persönlichen Vorstellung machen. Zeigen Sie die Menschen hinter den Kulissen, erzählen Sie Ihren Besuchern, was Sie mit Ihrem Online Shop erreichen wollen, erzählen Sie Ihre Story. Die Skepsis der Verbraucher zu überwinden gelingt am besten, wenn Sie es schaffen authentisch und glaubwürdig zu erscheinen, z.B.:

  • Sie verkaufen Produkte, die sie selbst erstellen
  • Ihr Know-How liegt im Bereich Nachhaltigkeit und Bio, deshalb verkaufen Sie nur Bio-Produkte
  • Als jahrelanger Modeberater kennen Sie sich mit der Herrenmode aus und Krawatten sind Ihre Leidenschaft.

Das sind nur wenige Beispiele, wie Sie Ihrem Online Shop ein Gesicht verleihen und somit mehr Kundenvertrauen generieren. Verfassen Sie Ihre Story auf  der „über mich“-Seite, schreiben Sie Blogartikel mit Ihren Top-Empfehlungen, schreiben Sie einen Ratgeber, in dem Besucher wertvolle Informationen finden, bieten Sie einen Online Webinar an. Dies hilft den Kunden, Sie näher kennenzulernen, was die Grundlage für das Vertrauen in Ihr Online Shop dient. Eine durchdachte Selbstpräsentation  zeigt die persönlichen Erfahrungen des Händlers in der Branche und demonstriert sein Know-how  – also zeigt die Gründe, warum die Kunden sich für diesen Online Shop entscheiden sollten.

Produktbeschreibungen – was haben Sie mit dem Kundenvertrauen zu tun?

Je teurer ein Produkt ist, desto umfassender müssen die Produktinformationen sein. Manche Studien haben das bereits belegt. Wenn eine Produktbeschreibung nur aus Pflegehinweisen besteht und ein paar grundlegenden Infos enthält, dann fragt man sich – wenn der Online Shop schon leblos ist, wie sieht es denn hier mit dem Service aus. Gute Produktbeschreibungen schaffen das notwendige Vertrauen und geben Ihren Besuchern alle Informationen zum Produkt an die Hand, die relevant für sie sind.

Produktbeschreibungen ersetzen die persönliche Beratung, das sonst im Geschäft stattfindet. Ziel eines Beratungs- und Verkaufsgesprächs ist es, den Kunden für das Produkt zu begeistern und ihn zu überzeugen. Ein gutes Gefühl, das so ein Beratungsgespräch erzeugen kann, kann online nur durch gute Produktbeschreibungen geweckt werden.  Es ist für den Kunden wie ein Einkauf in einem Shop seines Vertrauens – inspirierend und überzeugend.

Kunden und Content – so bringen Texte Ihren Online Shop zum Laufen

Inhalte sind ein mächtiges Werkzeug, um Kundenbindung zu verbessern. So können Sie Ihren Kunden näher kommen, Ihr Fachwissen mit Ihnen teilen, ohne aufdringlich  zu sein. Machen Sie Ihre Kunden langsam vertraut mit Ihrem Shop. Indem Sie viele lange Texte erstellen – für Ihre Unterseiten oder Ihren Blog – helfen Sie auch den Suchmaschinen Ihren Online Shop besser zu finden und thematisch zuzuordnen.  Schreiben Sie Ratgeber, Anleitungen, Testberichte, sammeln Sie thematischrelevante Links  – alles, was ihren Kunden bei der Kaufentscheidung helfen kann und Ihnen hilft Sie als Experten positionieren zu lassen. Zeigen Sie, dass Sie in Ihr Unternehmen, Ihre Branche und die Probleme Ihrer Kunden investiert haben. Dies ist immer ein positives Signal für die Verbraucher. Inhalte können  Ihren Kunden auch dabei helfen, sich mit Ihrer Marke vertraut zu machen, insbesondere wenn Sie Storys teilen und eine eigene Marke weiterentwickeln. Beides ist ein Indiz für die Persönlichkeit, die Ihre Marke ausmacht.  Das macht sie vertrauenswürdiger.

Sicherheit geht vor!

Zeigen Sie Kunden, dass ihre Sicherheit Ihre Priorität ist. Stellen Sie dafür sicher, dass Ihre Website selbst vertrauenswürdig aussieht. Online-Sicherheit ist ein großes Thema, zum Opfer der Hacker fallen sogar große Unternehmen. Ob Apps zur Steigerung der Sicherheit, Siegel oder Secure Plug-ins – wenn Sie bestimmte Sicherheitsmechanismen in Ihrem Online Shop einsetzen, dann lassen Sie Ihre Kunden das wissen.

Das Angebot mehrerer Zahlungsoptionen ist eine weitere Möglichkeit, um den Konsumenten das Gefühl der Sicherheit zu geben. Manche Kunden bevorzugen einfach bestimmte Zahlungsmethoden. Das Angebot von PayPal zum Beispiel ist ein sichere Zahlungsmöglichkeit, die viele Kunden bevorzugen. In einer Studie wurde sogar festgestellt, dass die Kunden zwar ihren Banken insgesamt mehr vertrauen und kein Geld in PayPal einzahlen möchten, aber 69% der Befragten waren der Meinung, dass PayPal ihre Finanzinformationen besser schützen kann. Wenn Sie Zahlungsoptionen anbieten können, denen die Benutzer mehr vertrauen, werden sie Ihnen auch mehr vertrauen.

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur awantego.de.