Blog Texten

Wie schreibe ich einen guten „Über mich Text“?

Über sich selbst zu schreiben fällt den meisten von uns schwer: Man möchte sich von seiner besten Seite präsentieren, will aber nicht als überheblich vorkommen. Schließlich will man sympathisch wirken und mit diesem Text Kunden/Leser gewinnen. Wir verraten Top Strategien, wie Sie einen guten Text „über mich“ schreiben.

Taten sagen mehr als Worte?

Das ist schon mal eine falsche Strategie. Eine „Über mich“ Beschreibung gehört auf jede Seite, egal welche Dienstleistung Sie anbieten. Leser suchen gezielt nach diesen Informationen, denn sie wollen wissen, wem sie ihr Projekt/ihren Auftrag anvertrauen. Wenn Sie keinen „Über mich“ Text auf der Website haben, verschenken Sie die Chance bei den Besuchern in Erinnerung zu bleiben. Eine gute Selbstpräsentation schenkt Ihnen einen Wiedererkennungswert und lockt Leser und potenzielle Kunden.

Erzählen Sie ausgefallene Stories!

Damit Ihre Leser mehr über Sie erfahren, müssen Sie was von sich preisgeben. Es darf nicht zu viel sein, denn schließlich geht es in der ersten Linie um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Der Leser will nicht Ihre ganze Lebensgeschichte wissen – dafür hat er zu wenig Zeit. Ein guter über mich Text sollte nicht einfach Ihre Biografie beschreiben. Wenn Sie Ihre Leser sofort am Hacken haben wollen, dann muss Ihre „über mich“ Beschreibung eine Story enthalten. Also nicht nur das beschreiben, was sie machen, sondern auch warum. Wecken Sie Neugier und Vertrauen bei Ihren Lesern. Denn der eigentliche Grund, warum sie Ihre “über mich” Seite besuchen, ist herauszufinden, ob sie Ihnen vertrauen können.

Über mich Text

So schreiben Sie Ihre „Über mich“ Story

„Ich kann nicht über mich selbst schreiben!“ – so geht es den meisten von uns. Das ist auch der Grund, warum viele Webseiten gähnend langweilige „Über mich“ Texte statt spannenden  Geschichten enthalten. Wenn Sie einen tollen „Über Mich“ Text schreiben wollen, brauchen Sie eine Story. Eine Story ist nichts anderes als ein Text, der Informationen attraktiv und emotional für die Leser wiedergibt und Botschaften ins Gedächtnis der Besucher prägt. Um eine Story zu entwickeln, beantworten Sie folgende Fragen. Achten Sie dabei nicht auf die Formulierungen und schreiben Sie einfach alles auf, was Ihnen einfällt – dieser Text geht nicht online, er dient nur dazu, eine kreative Blockade zu lösen, Notizen zu sammeln und daraus einen guten Text über mich zu erstellen.

  • Wie kam es dazu, dass Sie diese Tätigkeit aufgenommen haben?
  • Was hat Sie angetrieben?
  • Wie hat Ihr beruflicher Background Ihre Einzigartigkeit definiert?
  • Welche Werte haben Sie?
  • Was lieben Sie an Ihrer Arbeit und was motiviert Sie täglich?
  • Was sind Ihre größten beruflichen und persönlichen Leistungen?
  • Wie haben Ihre Eigenschaften zu diesen Erfolgen beigetragen? Beschreiben Sie das so konkret wie möglich
  • Was sind Ihre Visionen?
  • Was ist Ihnen wirklich wichtig?
  • Wer sind Sie?
  • Was sagen Ihre Kunden über Sie?
  • Wie beschreibt Sie Ihr Freundeskreis?
Mehr zum Thema:
Bloggerin werden - So startest Du deinen Blog

Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, werden Sie wahrscheinlich einen langen Text erstellen. Beim Schreiben werden Ihnen weitere Aspekte einfallen, die für Ihre Kunden interessant sein könnten. Schreiben Sie diese auch auf – wahrscheinlich werden Sie jetzt erste Ideen haben, welche Überschrift zu Ihrem „über mich“ Text passt und welche Story Sie erzählen wollen.

 Ein Text über mich: Fachlich sein, persönlich bleiben

„Ich bin WordPress-Profi, SEO-Berater und Vater/leidenschaftlicher Surfer/Dirigent, etc.“ Sätze wie dieser sagen über Ihre Tätigkeit aus, bauen aber persönliche Nähe zu den potentiellen Auftraggebern. Ihre Über mich  Beschreibung sollte kurz und sachlich bleiben. Damit diese aber gleichzeitig charmant klingt, sollten Sie immer wieder kurze persönlichen Statements einbauen. Aber bitte nicht übertreiben. Einen 2000-Worte langen Aufsatz über Ihre Erfolge wird erstens keiner lesen und zweitens macht er Sie einfach unsympathisch. Präsentieren Sie selbst mit Ecken und Kanten. Erwähnen Sie Ihre „Schwächen“, z.B.: „Ich bringe Ihnen keine 1000 neue Kunden pro Monat ins Haus…“, „Ich habe keine Get-Rich-Quick Lösung für Sie parat…“. Und stellen Sie Ihr Können gegenüber: „aber ich werde dafür sorgen, dass Sie regelmäßig neue Kunden bekommen, ohne was dafür zu tun“, „aber ich helfe Ihnen Ihre eigene Marke aufzubauen“, etc. Nehmen Sie sich selbst einfach nicht zu ernst, das hilft beim Schreiben am besten.

Überschrift für den Über mich Text für Website

Die Überschrift auf der Seite sollte nicht zu allgemein sein. Wenn Sie den Leser sofort fesseln wollen, dann wählen Sie eine Überschrift, die sofort ins Auge springt. Perfekt, wenn die Überschrift zu Ihrer Einstellung passt, z.B.: „Good design keeps the user happy, the manufacturer in the black and the aesthete unoffended.“ Oder sie kann Neugier wecken: „Warum ich als Designer Aufträge ablehne“. Eine Überschrift dient dazu da, bei Ihren Lesern das Gefühl zu wecken: Diesen Menschen möchte ich unbedingt kennenlernen. Oder sie soll zumindest ihr Interesse fesseln, bis sie Ihren Text bis zum Ende durchgelesen haben.

Ein Kurzer Text über mich

Je kürzer Sie sich halten, desto besser. Lange Texte, die dem Leser keinen Nutzen bringen, werden nicht gelesen. Apropos Nutzen – eine „Über mich“ Seite sollte genau wie Ihre Startseite den Nutzer für die potenziellen Kunden in den Fokus stellen. Sagen Sie Ihren Lesern, bei welchen Problemen Sie ihnen helfen können. Verwenden Sie die Sprache Ihrer Zielgruppe, damit sich diese im Text wiederfinden kann. Das Ziel des „Über mich“ Textes ist es nicht zu verkaufen, sondern Besucher mit Ihrer Persönlichkeit zu überzeugen. Der Text sollte leicht zu lesen sein. Zusätzliche Informationen kann man an einer anderen Stelle anbieten – z.B. in der angehängten pdf Datei oder mit den Links im Text.

Mehr zum Thema:
Content Marketing Trends 2017

Über mich schreiben mit Klasse

Der Text muss authentisch und persönlich sein. Das Ziel ist es nicht allen zu gefallen, sondern potenzielle Kunden mit Ihrer Persönlichkeit zu überzeugen. Aber wenn Sie einen hochwertigen Text haben wollen, achten Sie auf den Ton: Er sollte freundlich und  professionell sein, genauso wie Ihr Auftreten. Vermeiden Sie jegliche herablassende Art. Entscheiden Sie sich eine Perspektive, die Sie beim Texten einnehmen möchten: Duzen Sie Ihre Besucher oder siezen Sie sie? Wollen Sie aus der „Ich“ Perspektive schreiben oder die „wir“-Form nutzen oder neutral schreiben?  Das Wichtigste ist – Ihr Text sollte einheitlich formuliert werden.

Das Feedback und Vier-Augen Prinzip

Vor dem Veröffentlichen lassen sie Ihren Text unbedingt Korrektur lesen. So vermeiden Sie peinliche Fehler und prüfen, ob Ihre Aussagen verständlich sind. Es fällt den meisten von uns schwer, sich selbst zu beschreiben, deshalb kann eine Feedbackrunde Ihrer Kollegen oder Freunden helfen, Ihre Vorteile besser zu formulieren.

Das Opt-in Formular für Ihren „über mich“ Text

Wenn Sie jemanden beim Networking kennen lernen, tauschen Sie Visitenkarten aus. Das gleiche soll auf Ihrer „Über mich“ Seite passieren. Fragen Sie Ihre Besucher nach ihren Kontaktdaten, um sie kontaktieren zu können. Bauen Sie das Opt-In Formular auf die Seite. Das kann die Anmeldung zu Ihrem Newsletter sein oder die Anmeldung zu Ihrem E-Book oder Ihrem Give-Away.

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.