Allgemein Blog Texten

Strorytelling in Produktbeschreibungen: Wie funktioniert es?

Unter Storytelling versteht man eine Content Marketing Methode, die Inhalte mit Hilfe von Geschichten wiederzugeben. Das Ziel dabei ist es, nicht emotionale Inhalte in Geschichten umzuwandeln, damit sie bei der Zielgruppe besser in Erinnerung bleiben und Emotionen auslösen. Die typischen Beispiele des Storytellings sind:

  • Erklärvideos für Produkte und Dienstleistungen
  • Entstehungsgeschichte und Visionen der Firma auf der Unternehmenswebseite
  • Kundenorientierte Stories als Text von Produktbeschreibungen
  • Storytelling in Produktbeschreibungen, die den Kundennutzen in den Vordergrund setzen
  • Mitarbeiter-Geschichten auf dem Karriere Portal eines Unternehmens
  • Case Study oder eine Kundengeschichte, inklusive einer Beschreibung von Herausforderungen, Zielen und des Projektablaufs

Storytelling ist das, was Marken, Produkte und Dienstleistungen von der Konkurrenz abhebt. Auch im E-Commerce wird dieser Ansatz immer populärer. Mit dem geschickten Einsatz von Stories können Sie Ihre Produktbeschreibungen lebendiger und interessant machen. Wie das funktioniert? Das erklären wir in diesem Artikel.

Was bedeutet Storytelling in Artikelbeschreibungen?

Lesen Sie sich diese zwei Produktbeschreibungen durch:   Beispiel 1: Wohndecke made in der Schweiz.  Diese Wolldecke aus 100% Baumwolle im klassischen Fischgrätmuster ist in zeitgemäßen und ungewöhnlichen Farbkombinationen erhältlich. Größe: 90×160 cm.   Beispiel 2:  Die kuschelige Decke der Marke XY verwandelt Ihre Wohnlandschaft in eine gemütliche Oase. Mit Ihrer neuen Kuscheldecke verbringen Sie entspannte Stunden – mit einem guten Buch oder einem romantischen Film. Diese Decke ist sowohl für draußen auch auch für drinnen geeignet. Sie besteht aus 100% Baumwolle und ist dadurch weich und pflegeleicht.   Im Beispiel 1 bekommt der Leser alle relevante Informationen, der Text enthält keine werblichen Floskeln und liefert Daten, die der Kunde braucht, um eine Kaufentscheidung zu treffen.  Im Beispiel 2 ist der Text etwas länger und enthält ebenfalls relevante Informationen. Aber er ist emotional geschrieben und weckt beim Kunden Bilder im Kopf. Nicht das Produkt steht im Vordergrund, sondern der Nutzen, den der Kunde erwirbt. Das ist der klassische Beispiel für Storytelling in einem Produkttext. Wenn Ihre Produktbeschreibungen mehr als nur eine Ansammlung von hard facts sind, dann nutzen Sie bereits Storytelling-Elemente. Dank Storys konzentrieren Sie sich auf Ihren Kunden. Sie zeigen Ihren Besuchern, welche Probleme sie dank Ihren Produkten lösen können. Storytelling verändert nicht nur, wie Sie Ihre Texte gestalten, sondern auch wie Ihre Kunden sie wahrnehmen.

Mehr zum Thema:
Vier Erkenntnisse, die wir mit der Texterstellung gewonnen haben

 Ziele des Storytellings in Produktbeschreibungen

„Der Kunde braucht keinen Bohrer, der Kunde braucht ein Loch”. Das bekannte Zitat von Theodore Levitt, (Marketing-Professor der Harvard Business School, 1925-2006) beschreibt am besten die Bedeutung von Storytelling in Produktbeschreibungen. Eine gut geschriebene Produktbeschreibung veranschaulicht die Eigenschaften eines Produkts anhand seiner Vorteile und erzählt eine Geschichte darüber, wie sich dieses Produkt auf das Leben der Kunden auswirkt. Einer der grundlegendsten Aspekte der menschlichen Psychologie ist der Versuch, die Dinge narrativ zu fassen. Mythen erklärten, wie die Dinge für fast jede Kultur da draußen funktionieren, nicht, weil sie richtig waren, sondern weil sie verständlich waren. Wir fühlen uns zum Erzählen hingezogen, weil es für uns einfach Sinn macht. Wir verstehen den Fluss von Zeit und Ereignissen von Natur aus, und Empathie und Gemeinschaft sind instinktiv. Storytelling ist eine effiziente Möglichkeit, jedem Ihrer Produkte eine einzigartige Identität zu verleihen und einen emotionalen Zugang zu Ihren Kunden zu gewinnen. Auch wenn es nach einer großen Aufgabe klingen mag, ist das Geschichtenerzählen mit Ihren Produktbeschreibungen nicht so kompliziert, wie es sich anhört. Im weiteren haben wir Tipps zusammengefasst, wie Sie eine gute Story für Ihre Texte finden.

Storytelling in Produktbeschreibungen: Tipps und Ideen

Wenn man vom Storytelling spricht, dann kommen einem meistens lange Geschichten in den Sinn. Muss man zu jedem Produkt einen Text mit seiner Entstehungsgeschichte verfassen? Natürlich nicht. Ein gutes Storytelling bedeutet nicht zwangsläufig lange Texte. Auch mit einem kurzen Text – sogar mit einer einzigen Phrase kann man eine Story erzählen. Wichtig dafür ist sich in die Käufer-Rolle hineinzuversetzen. Verwenden Sie beim Texten folgende Tipps, das hilft Ihnen Storys für Ihre Produktbeschreibungen zu entwickeln.

Denken Sie an den Kunden, nicht an das Produkt

Was kann mein Produkt am besten? Was ist sein USP? Diese Frage stellt man automatisch beim Texterstellung.  Es ist oft unsere erste Reaktion, beim Storytelling in erster Linie an das Produkt zu denken, statt an den Kunden. Um eine wirklich gute Story zu entwickeln – egal, welchen Text Sie schreiben wollen, ist es sich den Zielkunden so detailliert wie möglich vorzustellen. Was will der Kunde wirklich, wenn er einen Staubsauger kauft? Worum geht es ihm, wenn er einen Esstisch erwerben will? Überlegen Sie, welchen Ton die Zielgruppe bevorzugt, welche Fragen sie im Laden stellen würde, etc. Verfassen Sie den Text so, als würden Sie mit den Kunden von Angesicht zu Angesicht sprechen. Verwenden Sie Wörter, die die Kunden verwenden würden und sprechen Sie über die Funktionen, die ihnen am wichtigsten sind.

Mehr zum Thema:
Texte schreiben: 12 Schritte zu besseren Texten

Beispiel_Storytelling_Produktbeschreibung

Finden Sie den Kundennutzen heraus

Suchen Sie bei jedem Produkt den echten Nutzen. Diesen können Sie ganz einfach aus Produkteigenschaften ableiten. Zum Beispiel: Ein Wasserkocher hat folgende Merkmale: Edelstahl. kabellos, 18,5 x 11,8 x 20,7 cm, 1800W, etc). In Ihrem Text beschreiben Sie aber, wie dieser Wasserkocher die Morgenroutine Ihrer Kunden einfacher und angenehmer macht. Anstatt eine Liste mit technischen Spezifikationen herunterzurasseln, interpretieren Sie diese und verwandeln in den Kundennutzen. Wenn durch Ihre Beschreibung bei den Kunden Bilder in den Köpfen entstehen, haben Sie ein gutes Storytelling umgesetzt.

Beantworten Sie die Fragen Ihrer Kunden

In einem stationären Laden kann sich der Kunde Informationen auf der Produktverpackung durchlesen oder einfach den Verkäufer zu fragen. In einem Online Shop müssen alle relevanten Informationen auf der Produktseite auffindbar sein. Ist das Material dem Kunden wichtig oder die Größe des Produktes? Im folgenden Beispiel geht der Hersteller besonders ausführlich auf das Material ein und beantwortet alle Fragen, die Kunden dazu stellen könnten (Herstellung, Pflegehinweise, Wärmeisolierung, etc.) Beispiel_Produktbeschreibung

Verwenden Sie Bilder

Nonverbale Kommunikation ist grundlegend für das Storytelling. Verwenden Sie visuelle Medien, um Ihre Produktseiten zu bereichern und die Wirkung Ihrer Stories zu verstärken. Verwenden Sie als Start-Bild Stimmungsbilder statt Freistellern und und werden Sie auch mal kreativ mit Storyboards, Story-Mapping, Benutzer-Videos oder Produkt-Videos.

Kunden durch den Social Proof überzeugen

Kunden treffen ihre Entscheidung meistens irrationale. Doch für manche Kundengruppen, die sich lieber auf Fakten als auf Emotionen verlassen, benötigt jede noch so gute Geschichte  früher oder später eine Bestätigung.  Diese Bestätigung kann über den Social Proof gelöst werden: “Kundenmeinungen, Rezensionen, Social Media Kommentare, etc sind wirksam, um den Kunden zu “beweisen”, dass Sie ein vertrauenswürdiges Produkt kaufen.

Die Vorteile vom Storytelling

  • Storytelling hilft die Nutzer emotional zu überzeugen und Beziehungen zu Ihrer Zielgruppe aufzubauen. Zudem stärken Sie dadurch die Kundenbindung und steigern den Wiedererkennungswert Ihres Online Shops. Storys sprechen die Gefühle der Menschen an und bringen sie dazu, sich mit den Produkten zu beschäftigen.
  • Selbst erklärungsbedürftige Produkte lassen sich dank Storytelling besser kommunizieren. Online Nutzer werden mit Informationen überflutet und Sie haben nur begrenzte Möglichkeiten, sie zu erreichen. Storys können Ihnen helfen aus der Menge der Angebote herauszustechen und die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen.
  • Dank Storytelling entstehen Bilder in den Köpfen der Kunden und macht den gesamten Inhalt Ihrer Texte aufregend für die Zielgruppe. Damit erschaffen Sie einen besonderen Wettbewerbsvorteil.

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.