Blogger Akademie

Blogger-Tutorial Nr. 2: Mehr Leser für den Blog!

Wie bekommt man mehr Leser für seinen Blog? Es gibt nichts, was einen Blogger mehr frustriert, als Stille auf seinem Blog. Man investiert Stunden in Recherche und Texte, verbringt Tage auf der Jagd nach tollen Fotos und trotzdem gibt’s kein Feedback. Viele Blogger geben Ihr Hobby allein aus diesem Grund auf. Dabei ist die Lösung eigentlich ganz einfach: Neben den lesenswerten Storys braucht ein Blog ein gutes Marketing. Um das erfolgreich zu betreiben, muss man nicht unbedingt Kommunikationswissenschaften studiert haben. Man muss einfach folgende Regeln beachten:

  • Mit Inhalten und Persönlichkeit begeistern

Je spannender Dein Thema ist und je interessanter Du sie darstellst, desto schneller wird Dein Blog wachsen. Da man inzwischen fast zu jedem Thema hunderte gut gemachter Blogs findet, ist es natürlich immer schwerer ein neues Thema zu finden oder über ein altes Thema ganz neu zu schreiben. So, wie noch keiner davor gemacht hat. Blogger trauen sich oft nicht etwas Neues auszuprobieren und versuchen eher die anderen erfolgreichen Blogs zu interpretieren oder einfach zu kopieren. Dabei hätten viele wesentlich mehr Erfolg, wenn sie stattdessen die eigene Idee verfolgen würden.

Wir werden oft von den Bloggern gefragt, wie man neue Ideen entwickeln kann?

Unser Tipp: Die Flip-Flop-Kreativitätstechnik, das Turbo-Programm unter den Kreativtechniken. Wir haben die Methode ausprobiert und mit Begeisterung festgestellt: Sie funktioniert!Blog planen

Euer Blog soll Eure Persönlichkeit wiederspiegeln: Leser wollen nicht nur tolle Inhalte, sondern sie wollen wissen, wer dahinter steht. Wer ist der Autor? Was mag er? Wofür steht er? Natürlich sollte man mit Bedacht Informationen über sich preisgeben und immer daran denken, dass das Internet nichts vergisst. Aber hin und wieder sollte man seine Leser auch mit persönlicheren Infos versorgen.

  • Schöne Inhalte und Schwerpunkt

In der letzten Zeit findet man immer häufiger Blogs oder Blogzines, die sich mit einem breiten Spektrum an Themen befassen. Wenn Ihr gleich über mehrere Themen schreibt, überlegt Euch einen roten Faden. Soll es Nachhaltigkeit sein oder regionaler Bezug oder ist es ein bestimmter Stil?

Design

  • Infos sammeln, aber clever.

„Das ist mein Blog und ich schreibe worüber ich will“, sagen manche Blogger. Viel cleverer ist es aber zu schauen, wonach im Zusammenhang mit seinem Thema überhaupt gesucht wird. Sowohl Google Keywords Planner als auch Social Media Tools wie Buzzsumo liefern genaue Informationen darüber, nach welchen Themen gesucht wird und welche Inhalte besonders gut ankommen.

Mehr zum Thema:
Gewinnen Sie mit Ihrem Blog schon neue Kunden?

Auch ein Blick auf die eigenen Beiträge kann helfen herauszufinden, welche Einträge bei den Lesern am besten ankommen. Wie die berühmte 80/20 Regel sagt: 80% Wirkung erreicht man oft mit 20% Aufwand. Ungefähr das Gleiche gilt oft auch für den Traffic: Meistens sind es nur wenige Beiträge, die den ganzen Traffic auf der Seite generieren. Finde heraus, was die Top-Themen Deines Blogs sind und baue diese Themen aus.

  • Schönes Layout und gute Bilder

Ein schöner Blog mit modernem Layout und wunderschönen Bildern ist an sich schon ein guter Eyecatcher, um die Leser zur längeren Verweildauer auf einer Seite zu bewegen. Auf solchen Blogs will man zumindest rausfinden, worum es geht. Und wenn auch die Texte stimmen, bleibt man auf diesem Blog auch gerne mal länger. Gute Bilder sind auch für das Teilen über soziale Netzwerke extrem wichtig. Besonders gelungene Bilder könnt Ihr auch für Fotodienste zum kostenlosen Download zur Verfügung stellen und alle, die das Bild downloaden, um ein Backlink bitten.

Bilder machen für den Blog

  • Netzwerke aufbauen

Kontakte zu knüpfen ist sicherlich eine der interessantesten Seiten des Bloggens. Nutzt jede Möglichkeit, um mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Wie z.B. gemeinsame Firmen-Events. Oder recherchiert, wann in Eurer Stadt der nächste Blogger- Treff stattfindet und meldet Euch dort an. Denkt daran, die Visitenkarten vorzubereiten!
Auch direkter Kontakt zu anderen Bloggern über Kommentare und private Nachrichten hilft Euch das Netzwerk auszubauen und sich so weiter zu vernetzen. Bietet Beiträge für die nächste Bloggerparade an und seid aktiv in den Facebook-Gruppen für Blogger. Konzentriert Euch aber nicht zu sehr auf der Werbung für Euren Blog, sondern auf den Ausbau der Beziehungen mit den anderen Bloggern.

Netzwerken

  • Mit den Lesern sprechen

Selbstverständlich steht die Kommunikation mit Euren Lesern ganz oben auf der To-Do Liste. Bedankt Euch für die Kommentare und Anregungen, beantwortet Fragen und fragt Eure Leser, wofür Sie sich interessieren. Auch in den sozialen Netzwerken solltet Ihr dafür sorgen, dass keine Leser-Fragen unbeantwortet bleiben.

  • Gewinnspiele

Sie sind einerseits ganz schön nervig, anderseits bringen sie meistens viel Traffic. Wenn Ihr ein Gewinnspiel veranstaltet, dann sollte es natürlich zu Eurem Blog passen. Macht eine schöne Geschichte dazu und bittet Eure Leser das Gewinnspiel zu teilen. Wichtig – nicht übertreiben. Wöchentliche Gewinnspiele werden eher als nervig empfunden!
Lese-Tipp: Das Blogger-Seminar der Content-Redaktion

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.