Allgemein Blog Content-Erstellung WordPress

Ihr WordPress Blog: Erstellen Sie Top-Inhalte!

Wer bloggt schon heutzutage ausschließlich aus Spaß? Ein Blog ist für die meisten viel mehr als nur ein Hobby. Es ist eine Plattform, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen, die eigenen Ideen und Meinungen zu kommunizieren, Geld zu verdienen, das eigene Business zu promoten und Netzwerke aufzubauen. Wie schön, dass man so einen Blog problemlos erstellen kann, auch wenn man über keine Programmierkenntnisse verfügt. In unserem Artikel haben wir Ihnen bereits erklärt, wie Sie Ihren ersten Blog mit Hilfe von WordPress erstellen. Nun erklären wir Ihnen, wie Sie einzigartige Artikel für Ihren Blog erstellen.

Wer immer noch denkt, dass ein richtig guter Blog nebenbei geführt werden kann, wird enttäuscht sein. Guter Content kann man nicht zwischendurch erstellen. Nur wenn man seinen Blog regelmäßig pflegt, hat eine Chance viele Leser zu gewinnen, für Unternehmen ein attraktiver Kooperationspartner zu werden und den Blog bekannt zu machen. Blogger, die professionell arbeiten, wissen das genau. Die Blogs sind nicht nur ihre Vollzeitjobs, sie beschäftigen inzwischen auch Personal, der die bei der Content-Erstellung unterstützt. Wer also richtig nennenswerte Ergebnisse erreichen will, muss an seinen Inhalten hart arbeiten.

Neue Idee für Ihre Texte

Viele Blogger nehmen den einfachen Weg: Sie recherchieren, welche Themen die großen erfolgreichen Blogger aufgreifen und übernehmen sie einfach für den eigenen Blog. Keine so schlechte Idee, solange diese Themen als Inspiration und nicht als Grundlage für die eigenen Texte dienen. Am besten analysieren Sie einfach, warum die Ideen des großen Bloggers so erfolgreich sind und setzen das in Ihren Artikel um. Ein anderer Weg ist es die Ideen aus den Blogs anderer Branche zu „klauen“ und für die eigene Branche zu adaptieren.  Aber denken Sie daran, wenn sie einfach nur fremde Ideen kopieren, dann bieten Sie Ihren Lesern keine einzigartige Inhalte an, was schlecht sowohl für Ihre Leser als auch für die Suchmaschinen ist.

 So werden Sie mit Ihren Texten Online Influencer

Influencer verfügen über große Online Macht. Ihre Meinungen sind gefragt, große namhafte Marken wollen mit ihnen kooperieren. Influencer sind beneidenswert, denn sie haben es geschafft, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Wer hätte das nicht gern?

Was zeichnet Influencer aus? Sie überzeugen mit ihrer Persönlichkeit, ihre Meinung spielt für die Community eine große Rolle, ihre Blogs sind die erste Adresse für Besucher, wenn es um ein bestimmtes Thema geht. D.h. sie haben ihre Nische gefunden und werden in dieser Nische als Profi wahrgenommen. Beginnen Sie also die Suche nach Inhalten, die Sie zum Influencer machen, nicht bei den anderen, sondern bei sich selbst. In welchem Thema sind Sie so topfit, dass Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen mit den anderen teilen können?

Konzentrieren Sie sich in Ihrem Blog genau auf diesem Thema. Teilen Sie zum Beispiel Ihre eigenen Erfahrungen und geben Sie Tipps, die wirklich helfen. Oder Sie können lesenswerte Artikel aus Ihrer Branche teilen. Gerade am Anfang, wenn Sie noch keiner kennt, ist das besonders sinnvoll – Leser, die sich für Ihr Thema interessieren, können Ihren Blog abonnieren, allein weil Sie regelmäßig einen tollen Überblick über das Thema geben. Und es dauert nicht lange, bis sie auch Ihre eigenen Beiträge entdecken.

Sie können auch selbst aktiv in den sozialen Netzwerken sein, viel kommentieren und an Diskussionen teilnehmen. Persönliche Präsenz auf Messen, Veranstaltungen und Blogger-Events hilft Ihren Online-Influencer Status auch offline weiter auszubauen.

 

Content mit AHA-Effekt

Wenn Sie Ihre Besucher beeindrucken und an sich binden wollen, dann reicht ein gut aufgebauter, witzig geschriebener, genau strukturierter Text nicht aus. Er muss eine Aha-Reaktion bei den Lesern auslösen. Um großartige Inhalte zu erstellen muss man nicht unbedingt kreativ schreiben können. Vielmehr muss man wissen, was bei den Lesern diesen Aha-Effekt auslösen wird. Meistens ist es die Lösung eines Problems, das viele in ihrem Themenbereich akut beschäftigt. Die Lösung eines Problems, das dringend gelöst werden muss.

Was das für ein Problem sein soll, findet man am besten direkt bei den Lesern heraus. Jeder Blogger oder Unternehmer, der schon länger in seinem Bereich tätig ist, kennt diese Probleme zu gut. Wenn man erst am Anfang seiner Karriere ist, kann in den sozialen Netzwerken fündig werden. Allein der Blick in die Kommentare von Bloggern und Firmen, die sich mit ähnlichem Thema befassen, gibt einen guten Überblick über die aktuellen Problemen der Leser und Kunden.

Spielen mit Headlines

Eine gute Headline ist halbe Miete. Üblicherweise wird die Überschrift erst zum Schluss gemacht, doch oft macht es Sinn, noch vor dem Schreiben zu brainstormen und sich mehrere Varianten zu überlegen. Wenn der Text fertig ist, einfach die passende Variante auswählen. Empfehlenswert ist auch die WordPress Plug-ins zu verwenden, die dank einer einfachen Analyse helfen, die passendste Headline auszusuchen. Thrive Headline Optimizer entscheidet zum Beispiel mit Hilfe eines A/B Tests über die besten Headlines. Einfach alle Varianten eintragen und nach der Veröffentlichung wird die beste Headline automatisch gesetzt. In den Statistiken kann man einsehen, wie jede einzelne Headline bei den Lesern angekommen ist. Ganz schön praktisch!

Gute Inhalte brauchen Zeit

Und nicht nur, während sie erstellt werden, sondern auch danach. Der Text wirkt am nächsten Tag manchmal ganz anders, als an dem Abend, als man ihn geschrieben hat. Bevor Sie in WordPress ein „veröffentlichen“ Button klicken, lassen Sie Ihren Text noch mal liegen und „reifen“. Entscheiden Sie erst am nächsten Tag, ob er so veröffentlicht werden kann. Beantworten Sie dabei folgende Fragen:

  • Ist der Text nutzvoll?
  • Ist er einfach und interessant geschrieben?
  • Enthält er neue Informationen?
  • Ist er richtig?
  • Wurde der Text suchmaschinenotpimiert?
  • Sind die Bilder hochwertig?
  • Ist der Text optisch ansprechend und gut strukturiert?

Trennen Sie sich von ungeschickten Formulierungen, unnötigen Füllwörtern und langen Stachelsätzen. Auch wenn es bedeutet, dass die eigene stundenlange Arbeit umsonst war.

Wenn Sie Ihren WordPress Blog mit hochwertigen Inhalten füllen wollen, dann sollten Sie Zeit investieren. Ihre Texte müssen Probleme Ihrer Leser lösen. Je akuter diese Probleme sind, desto besser. Ihre Inhalte müssen einzigartig und professionell sein, nur so haben Sie die Chance als Meinungsmacher wahrgenommen zu werden und Ihre Leser an Ihren Blog binden. Das schaffen Sie am schnellsten, wenn Sie auf Inhalte mit Aha-Effekt setzen.

 

 

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur awantego.de.