Blog Content-Erstellung

Texte schreiben: 12 Schritte zu besseren Texten

Ein guter Text ist eine Kunst für sich. Ob Sie nun einen Blog Artikel verfassen, eine Werbeanzeige schreiben oder Texte für Ihre Website schreiben – wenn Ihr Content nicht überzeugt, bringt er Sie auch nicht weiter. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen 12 Schritte, mit denen Sie bessere Texte schreiben und damit mehr Erfolg im Online-Marketing haben werden. Wir geben außerdem Tipps, worauf Sie bei verschiedenen Textformen aufpassen sollten und wie Sie gute Texte schreiben.

Content schreiben

Texte schreiben ist eine zentrale Disziplin im Online-Marketing. Denn ohne guten Content werden Sie bei Ihren Kunden nicht punkten. Gute Texte überzeugen, informieren und unterhalten zugleich. Dennoch unterscheiden sich die Texte stark voneinander, je nach dem für welches Zielmedium und welche Menschen sie schreiben. Zu einem guten Artikel gehören mehrere Faktoren: Von interessanten Themen, richtiger Grammatik und korrekter Rechtschreibung bis hin zu ansprechenden Bildern und weiterführenden Links. Im Weiteren geben wir Tipps, wie Sie je nach Plattform und Zielgruppe gute Texte schreiben.

Texte schreiben für Social Media

Social Media Texte zu schreiben ist eine besondere Herausforderung für Texter. Die Texte sollten kurz, prägnant und unterhaltsam sein. Zudem müssen Sie auf die jeweilige Plattform und ihre Nutzer zugeschnitten sein. Bei der Texterstellung sollten Autoren besonders auf die Verständlichkeit achten.

Social Media Texte schreiben

Wenn Sie Social Media Texte schreiben, halten Sie Ihre Beiträge kurz und knackig. Kommen Sie schnell zum Punkt und geben Sie den Lesern einen Grund, Ihren Text zu liken oder ihn zu teilen.

 

Texte werden in der Regel einfach gescrolled und bei Plattformen wie Instagram hat man nur wenige Sekunden Zeit, um den Nutzer zu überzeugen. Die Qualität der Texte ist umso wichtiger, je mehr Konkurrenz Sie auf Social Media haben. Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass alles, was im Internet veröffentlicht wird, auch lange nach dem Veröffentlichungsdatum gefunden werden kann. Inhalte können schnell viral werden, was auch nachteilige Folgen für Sie haben kann, wenn die Texte Fehler oder unpassende Aussagen enthalten.

Texte schreiben für Online Shops

Online Shop Texte sollten einen ganz anderen Schwerpunkt haben als Social Media Texte. Sie müssen vor allem überzeugend und informativ sein, um den Kunden zum Kauf zu bewegen. Da die Konkurrenz auf diesem Feld besonders hoch ist, sollten Sie bei der Texterstellung für Ihre Website besonders auf Qualität achten. Die Texte sollten klar strukturiert sein und die wichtigsten Informationen zu Ihrem Angebot direkt ansprechen. Zudem ist es wichtig, dass die Texte auf alle Geräte und Bildschirmgrößen angepasst sind.

Online Shop Texte verfassen

Online Shop Texte müssen unique und ansprechend sein. Dazu gehören vor allem Produktbeschreibungen und Kategorietexte

Produktbeschreibungen schreiben

Es gibt eine besondere Art von E-Commerce Texten – die Produktbeschreibungen. Sie sollten den Kunden nicht nur überzeugen, das Produkt zu kaufen, sondern auch Lust darauf machen, es auszuprobieren. Dazu gehört neben einer guten Beschreibung auch ein ansprechendes Bild. Die Produktbeschreibungen sollten außerdem die wichtigsten Informationen enthalten, damit der Kunde entscheiden kann, ob das Produkt für ihn geeignet ist. Produkte zu beschreiben ist eine Kunst für sich und erfordert viel Übung.

Produktbeschreibungen automatisch erstellen

Wenn strukturierte Produktdaten vorhanden sind, dann lässt sich die Erstellung von Produktbeschreibungen einfach automatisieren. Dabei wird der Content der mit Hilfe einer semantischen Textsoftware aus strukturierten Daten generiert. Bei dieser Technologie spricht man von  Natural Language Generation (NLG).

Automatisierte Texte werden erstellt, indem Texter einen Textkonzept ausarbeitet und Textvorlagen vorbereitet, die sämtliche Formulierungen und Phrasen enthält, die in künftigen Texten enthalten werden müssen. Die Software verknüpft die Daten mit diesen Vorlagen und kann damit automatische Texte generieren. 

In diesen Artikeln haben wir die Technologie beschrieben:

Weitere Content Technologien finden Sie in diesem Artikel

Texte schreiben für Blogartikel

Artikel in Blogs haben mehrere Aufgaben: Zum einen sollen sie informativ sein, zum anderen müssen sie unterhalten. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre Kunden ansprechen und mit dem Titel neugierig machen. Zum anderen werden Sie in der Regel verfasst, um die Blogbesucher auf eine bestimmte Seite zu leiten. Dafür sollten Sie die wichtigsten Informationen direkt im Titel und in der ersten Paragraph ansprechen. Der Rest vom Artikel sollte dann näher auf das Thema eingehen.

Besonders bei Blogartikeln ist es wichtig, dass Sie auf die Leser eingehen und sich mit ihnen austauschen. Schreiben Sie Kommentare, die zeigen, dass Sie den Artikel gelesen haben und versuchen Sie, auf die Probleme der Leser einzugehen. So schaffen Sie eine bessere Beziehung zu ihnen und gewinnen Vertrauen.

So finden Sie Themen für Ihre Blogbeiträge

Auf der Suche nach Themen für Blog Artikel können Autoren auf verschiedene Quellen zugreifen. Auf der Plattform answerthepublic.com finden Sie Fragestellungen, die in der Suchleiste eingegeben werden. Diese eignen sich hervorragend für Artikel, da Sie auf aktuelle Themen und Trends eingehen können. Außerdem sollten Sie überlegen, welche Fragen Ihre Leser sich stellen, wenn Sie über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sprechen. Beantworten Sie diese in einem Blogartikel und geben Sie den Lesern die Antworten, die sie erwarten. Blog Artikel von Ihren Kunden, Konkurrenten und Partnern oder auch Besucher Kommentare auf Ihrer Website (z.B. bei älteren Artikeln) können ebenfalls eine gute Quelle für neue Ideen sein.

Buchhalter, Zählen, Berechnung, Schreiben

Überlegen Sie sich, welche Inhalte für Ihre Leser interessant sein könnten und versuchen Sie, diese in Ihren Artikeln unterzubringen.

Online Marketing Profis empfehlen außerdem, dass Sie Artikel schreiben, die zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung passen.

Wenn Sie beispielsweise einen Online Shop für Schuhe haben, können Sie über verschiedene Themen schreiben, die mit Schuhen zu tun haben.

Das können Themen wie „Die besten Laufschuhe für Anfänger“ oder „Welche Schuhe sind für welchen Anlass geeignet?“ sein.

Durch solche Artikel können Sie Ihre Leser nicht nur informieren, sondern auch neugierig machen und dazu bringen, Ihren Shop zu besuchen.

Texte schreiben für Landing Pages

Das Ziel von Texten für Landing Pages ist es, den Webseite-Besucher dazu zu bringen, eine bestimmte Aktion auszuführen. Dies kann zum Beispiel der Kauf eines Produktes (oder der Dienstleistungen) sein oder die Anmeldung für einen Newsletter. Die Texte sollten daher besonders überzeugend sein und die Vor- und Nachteile des Produktes klar aufzeigen. Zudem ist es wichtig, dass Sie den Nutzer dazu bringen, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Dafür sollten Sie die Kontaktdaten deutlich hervorheben und auf alle wichtigen Fragen eine Antwort geben. Die Besucher müssen ein gutes Gefühl haben, wenn sie ihre E Mail Adresse für Ihren Newsletter eintragen. Das passiert dann, wenn sie überzeugt sind, dass der Newsletter ihnen wirklich nützliche Informationen liefert.

Mehr zum Thema:
10 Finger schreiben

Achtung: Damit sich Besucher für Ihren Newsletter anmelden oder Ihr Produkt kaufen, sollten Sie außerdem sicherstellen, dass die Anmeldung einfach ist und Schritt für Schritt erklärt wird. Ein strukturiertes Layout ist daher genauso wichtig wie ein ansprechend formuliertes Angebot.

Texte schreiben für Webseiten

Website Texte sollten vor allem überzeugend sein und dem Webbesucher die wichtigsten Informationen direkt ansprechen. Die Texte sollten klar strukturiert sein und die wichtigsten Informationen enthalten. Zudem ist es wichtig, dass die Texte auf alle Geräte und Bildschirmgrößen angepasst sind. Entscheidend für die gute Auffindbarkeit von Webseiten Texte ist die richtige Wortwahl. Da Suchmaschinen Texte besonders gut lesen können, sollten Sie die wichtigsten Keywords in Ihren Artikel einbauen.

Website Content richtet sich hauptsächlich an Interessenten und Bestandskunden und beschreibt sowohl Produkte, die das Unternehmen verlauft als auch seien Werte und Ziele. Die Texte sollten aus diesem Grund nicht nur seo-optimiert sein, sondern für Menschen geschrieben werden. Profis empfehlen immer die Perspektive des Kunden einzunehmen. Durch den Einsatz von „du“ und „deine“ in den Texten wird die Ansprache persönlicher.

Website Texte sollten immer Mehrwert für Besucher enthalten. Das heißt, sie sollten informativ und hilfreich sein. Wenn Sie etwas über ein bestimmtes Thema schreiben, sollten Sie auch darüber Bescheid wissen und Ihre Erfahrungen weitergeben. Zudem ist es ratsam, immer aktuelle Informationen zu verwenden, da sich die Suchergebnisse der Suchmaschinen häufig ändern.

Pressemitteilungen verfassen

Eine Pressemitteilung ist ein Text, der an die Redaktionen von Zeitungen, Magazinen oder Online-Portalen geschickt wird. Das Ziel einer Pressemitteilung ist es, dass diese veröffentlicht wird und dadurch Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen generiert wird. Zu den Inhalten gehören in der Regel: News der Unternehmen, Produkt-Lancierungen, Kooperationen, uvm.

Eine gute Pressemitteilung sollte einen aussagekräftigen Titel haben und die wichtigsten Informationen enthalten. Zudem ist es ratsam, den Text in mehrere Absätze zu gliedern und ein Foto oder Video beizufügen. Die Pressemitteilung sollte zudem nicht länger als eine A-DIN A-Format Seite sein. Eine gute Pressemitteilung enthält keine werbliche Sprache und liefert Antworten auf die W-Fragen: Wer, Was, Woher, Wann und Warum.

Tipps zum Schreiben von Presse Texten finden Sie in diesem Artikel: 33 Regeln für eine gute Pressemitteilung

Texte schreiben über Dienstleistungen

Dienstleistungstexte sind eine besondere Herausforderung, da Sie nicht nur die Vorzüge Ihres Angebotes kommunizieren müssen, sondern auch die genauen Abläufe erklären müssen. Dienstleistungsbeschreibungen sollten daher klar strukturiert sein und alle wichtigen Informationen enthalten. Zudem ist es ratsam, den Content in mehrere Absätze zu gliedern und Beispiele zu verwenden.

Wenn Sie eine Präsentation über Ihre Dienstleistung schreiben, sollten Sie zunächst die wichtigsten Informationen recherchieren. Zu den wichtigen Informationen gehören:

  • Die genauen Abläufe Ihrer Dienstleistung
  • Für wen ist Ihr Angebot besonders gut geeignet
  • Die Vor- und Nachteile Ihrer Dienstleistung
  • Beispiele für die Anwendung Ihrer Dienstleistung

Nachdem Sie alle wichtigen Informationen recherchiert haben, sollten Sie einen Entwurf des Textes erstellen. In diesem Entwurf sollten Sie die wichtigsten Punkte Ihrer Dienstleistung beschreiben und am besten Ihre Referenzen darstellen. Beschreiben Sie, welche konkrete Probleme mit Hilfe Ihrer Dienstleistung gelöst werden konnten.

SEO Texte schreiben

Es gibt an sich keine SEO Texte. Jeder Content, der im Internet veröffentlicht wird, sollte suchmaschinenoptimiert sein. Das bedeutet, dass er nicht nur lesenswert ist, sondern auch die entsprechenden Keywords enthält, die Ihre Zielgruppe bei der Suche eingeben könnte. Mit anderen Worten, Sie sollten bei der Texterstellung die Suchintention Ihrer Kunden im Auge haben.

Wenn Sie einen SEO Artikel schreiben, sollten Sie zunächst recherchieren, welche Keywords Ihre Zielgruppe eingibt, wenn sie nach Ihrem Thema sucht. Autoren sollten die möglichen Keywords und themenrelevante Begriffe im Artikel verwenden, damit das Ergebnis ihrer Arbeit im Internet gefunden wird.

SEO Texte müssen immer unique sein. Das bedeutet, sie sollten nicht kopiert oder aus anderen Quellen übernommen werden. Suchmaschinen erkennen dies und bestrafen Websites für Duplicate Content mit einem schlechteren Ranking.

E-Mail Texte verfassen

Wenn Sie Newsletter schreiben, dann sollten Sie vor allem auf eine gute Struktur achten. Die wichtigsten Informationen sollten direkt am Anfang stehen, damit der Kunde nicht lange scrollen muss, um zu den entscheidenden Inhalten zu gelangen. Außerdem ist es wichtig, dass die Texter ihre Leser mit persönlichen Ansprachen ansprechen. Schließlich sollen Newsletter nicht wie Werbebotschaften wirken, sondern als eine Art persönlicher Brief. Eine gute Headline ist ebenfalls entscheidend, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu erregen. Diese sollte den Leser informieren, worum es in der E-Mail gehen wird.

Email Texte

Newsletter Texte sollten einfach und kurz sein, damit Leser schnell informiert werden können, worum es im Text geht

 

Wichtig beim Verfassen von Newslettern ist es daran zu denken, dass Ihre Empfänger in der Regel wenig Zeit haben, um E-Mails zu lesen. Deshalb sollten Sie Ihre Texte möglichst kurz und prägnant halten. Achten Sie darauf, dass Ihr Stil einfach und verständlich ist. Benutzen Sie keine Fachbegriffe, wenn Sie diese nicht unbedingt benötigen.

Ein guter Newsletter unterscheidet sich von schlechten Texten vor allem dadurch, dass er effektiv ist, aber nicht nach Werbung aussieht. Ein guter Newsletter sollte eine persönliche Note haben und dem Leser wirklich Mehrwert bieten. Wenn Sie als Unternehmen immer interessante Infos in die Ihre E-Mails packen, dann wird sich Ihr Kunde auch immer wieder freuen, eine E-Mail von Ihnen zu erhalten und wird sie auch lesen. Sie können Tipps und Hilfestellung geben, persönliche Gutscheine senden, auf Kundendaten basierende Angebote anhängen – alles, was den Kunden das Gefühl gibt, verstanden zu werden, hilft die Öffnungsrate Ihrer Newsletter zu erhöhen.

Texte schreiben für Broschüren und Flyer

In erster Linie geht es bei Texten für Broschüren und Flyer darum, den Kunden zu informieren und ihn auf Ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Daher sollten Sie die wichtigsten Informationen direkt im Titel und in der ersten Paragraph ansprechen. Der Rest des Textes sollte näher auf das Thema eingehen. Zudem ist es wichtig, dass die Texte auf alle Geräte und Bildschirmgrößen angepasst sind.

Bei Texten für Broschüren ist ein gutes Bild nicht weniger wichtig als ein guter Text. Das Bild sollte die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich ziehen und das Thema des Textes unterstreichen. Für Texte auf Flyern gilt ähnliches wie für Broschüren. Allerdings ist hier die Wahl der richtigen Worte entscheidend, da ein Flyer in der Regel nur wenige Inhalte enthält. Daher ist es wichtig, die richtigen Keywords zu verwenden, um die Aufmerksamkeit des Kunden zu erregen.

Schreiben über Projekte

In der Regel werden Projektberichte für Auftraggeber geschrieben, die nicht nur Interesse am Ergebnis, sondern auch an dem Schreibstil haben. Deshalb sollten Texter bei der Erstellung auf eine gute Lesbarkeit achten. Zudem ist es wichtig, dass Sie die wichtigsten Punkte von Projekten zusammenfassen und in den richtigen Reihenfolge präsentieren. Projektberichte enthalten in der Regel eine Menge von Fachbegriffen, Zahlen und Daten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Leser über alle wichtigen Details aufklären und vor allem für solche Menschen geschrieben werden, die sich nicht mit der fachlichen Seite der Projekte auskennen.

Ein Projekt zu beschreiben bedeutet vor allem, dass Sie die wichtigsten Punkte über den Auftraggeber, das Projekt und die Ergebnisse zusammenfassen. Das heißt aber nicht, dass Sie alle Details erwähnen sollten. Stattdessen sollten Sie die wichtigsten Informationen hervorheben. Zudem ist es wichtig, dass der Leser versteht, was Sie mit dem Projekt erreichen wollten.

Bei allen Textformen gilt: Die Qualität der Texte hängt entscheidend von der Qualität Ihrer Ideen und dem Schreibstil ab. Achten Sie also darauf, dass Sie gut recherchieren und Ihre Texte mit Liebe zum Detail verfassen. Gute Texte zeichnen sich dadurch aus, dass der Leser das Gefühl hat, direkt mit dem Autor sprechen zu können. Schreiben Sie also persönlich.

Mehr zum Thema:
Texte umschreiben (so dass keiner merkt, dass sie nicht neu sind ;-)

12 Geheimnisse guter Texte

Tipp 1: Ein gutes Thema finden

Jeder Content beginnt mit einem Thema. Bei der Suche nach einem guten Thema ist es wichtig, dass Sie sich überlegen, welche Aspekte Ihre Leser interessieren. Außerdem sollten Sie sich überlegen, was Sie selbst interessiert und welche Themen Sie gerne schreiben würden. Denn nur wenn Sie Spaß an Ihrem Thema haben, können Sie auch gute Texte darüber verfassen.

Gute Themen zu finden ist also der erste Schritt zu einem guten Text. Überlegen Sie sich, welche Fragen Ihre Leser interessieren und was Sie selbst gerne schreiben. Sobald Sie ein gutes Thema gefunden haben, können Sie mit der Recherche beginnen.

Suchen Sie nach einem Guten Thema in:

  • Keyword Recherche Tools
  • Themenblogs
  • Nachrichtenwebsites
  • Soziale Netzwerken
  • Texten der themenrelevanten Websites

Tipp 2: Wunsch Kunden identifizieren oder Zielgruppe kennen lernen

Wunsch Kunden (oder Buyer Persona) zu identifizieren, ist essentiell für jeden Texter. Nur so kann man sich in die Situation des Kunden hineinversetzen und seine Bedürfnisse verstehen. Außerdem ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe (oder Buyer Persona) gut kennen. Nur so können Sie Texte verfassen, die Ihre Leser anspricht.

Um die Zielgruppe zu analysieren, ist es wichtig, dass Sie sich überlegen, was diese interessiert. Außerdem sollten Sie herausfinden, welche Themen Ihre Leser gerne lesen. Zudem ist es wichtig, dass Sie wissen, wo sich Ihre Leser aufhalten und was sie gerne tun. Nur so können Sie Texte verfassen, die Ihre Kunden anspricht.

Tipp 3: Schreibstil verbessern

Wie gut der Content wird hängt vor allem davon ab, wie gut der Stil der Autoren ist. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Content gut lesbar und flüssig ist. Der Text muss einfach zu lesen sein. Zudem sollten Sie einige Tipps beachten, um den Lesefluss zu erhöhen. Zum Beispiel, es ist besonders empfehlenswert, den fertigen Beitrag laut vorzulesen. Nur so können Sie sichergehen, dass der Content auch wirklich gut lesbar ist. Wenn Sie regelmäßig schreiben, werden Sie mit der Zeit merken, dass Ihre Ausdrucksweise immer besser wird.

Tipp 4: Fragen beantworten (die W Fragen)

Ein guter Artikel sollte immer auf die Probleme des Lesers eingehen. Dafür ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Schreiben überlegen, was genau Ihre Leser interessiert. In den Texten sollten Sie deshalb immer die W-Fragen beantworten. Das heißt, Sie sollten den Lesern antworten auf die Frage: Wer? Was? Wo? Wann? Warum? Wie? Diese Fragen sind besonders wichtig, weil sie dafür sorgen, dass der Text gut strukturiert ist. Zudem erleichtern sie dem Leser das Verständnis des Textes.

Tipp 5: Anzahl der Worte beachten

Wie viele Wörter muss mein Text haben? Diese Frage kann man nicht eindeutig beantworten. In manchen Fällen sind kurze Texte besser, in den anderen Fällen hingegen sind längere Texte empfehlenswert. Es kommt also ganz darauf an, welchen Content Sie verfassen möchten. Wenn Sie einen Blog-Artikel schreiben, ist es zum Beispiel ratsam, dass der Text länger ist (2000-4000 Wörter sind ideal). Wenn Sie hingegen eine Pressemitteilung schreiben, ist es besser, den Text kurz und prägnant zu halten (500-800 Wörter sind ideal). Bei Newslettern ist die Anzahl der Wörter ebenfalls sehr unterschiedlich. In der Regel sind E Mail Texte aber wesentlich kürzer als andere Content Formen.

Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viele Wörter verwenden. Denn je mehr Wörter Sie verwenden, desto schwieriger ist es für den Leser, den Text zu verstehen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der Text nicht zu lang ist. Denn je länger der Content ist, desto mehr Zeit muss der Leser investieren und desto eher wird er den Text abbrechen.

Tipp 6: Auf die Rechtschreibung achten

Grammatik und Rechtschreibung sind sehr wichtig, wenn es darum geht, gute Texte zu verfassen. Denn nur wenn der Text einwandfrei ist, kann er auch gut lesbar sein. Autoren sollten also unbedingt darauf, dass sie ihren Text Korrektur lesen. Zudem sollten Sie einige Tipps beachten, um die Rechtschreibung zu verbessern. Zum Beispiel, verwenden Sie immer dasselbe Wort, wenn Sie es mehrmals verwenden möchten. So wird sichergestellt, dass der Text einheitlich ist. Tipp: Achten Sie auch darauf, dass Sie keine Abkürzungen verwenden. Denn Abkürzungen können die Lesbarkeit des Textes beeinträchtigen.

Tipp 7: Auf eine Gliederung in den Texten achten

Damit der Leser nicht lange nach den Informationen in Ihrem Blogartikel suchen muss, sollten Sie das Lesen erleichtern, indem Sie den Text gliedern. Durch das Einhalten einer bestimmten Struktur wird der Text übersichtlicher und leichter zu lesen. Zudem sollten Sie darauf achten, den Text in kurze Absätze zu gliedern. Denn je länger ein Absatz ist, desto schwieriger wird es für den Leser, den Text zu verstehen. Wenn Sie einen Blog-Artikel schreiben, sollten Sie außerdem darauf achten,

Tipp 8: Erzählen Sie Geschichten

Storytelling ist eine sehr gute Methode, um den Leser zu fesseln. Wenn Sie Geschichten in Ihren Texten erzählen, wird der Leser den Artikel gerne weiterlesen. Zudem können Sie auf diese Weise Emotionen wecken. Das Besondere an Storytelling ist , dass es sehr einprägsam ist. So wird sich der Leser die Geschichte besser merken können und auch länger an sie denken. Achten Sie darauf, dass Ihre Geschichte einen roten Faden hat. So wird sichergestellt, dass der Leser den Sinn der Geschichte versteht. Autoren können Storytelling Elemente sowohl in Pressemitteilungen, als auch in Unternehmensbeschreibungen, Produktbeschreibungen und vielen anderen Content Arten verwenden.

Tipp 9: Die richtige Wortwahl

Die Wortwahl ist entscheidend, wenn es darum geht, einen guten Text zu verfassen. Denn je nachdem, welche Wörter Sie verwenden, können diese in den Texten positiv oder negativ wirken. Zudem kann die Wortwahl auch darüber entscheiden, ob der Leser den Text versteht oder nicht. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wortwahl sehr sorgfältig sein und sich immer die Frage stellen: Welche Wörter eignen sich am besten für meinen Text?

Tipp 10: Schreiben Sie kurze Sätze

Die wichtigste Aufgabe bei der Erstellung werblicher Inhalte ist es Ihre Kunden zu überzeugen. Hierfür ist es wichtig, dass der Text klar und verständlich ist. Denn je klarer der Text ist, desto einfacher wird es für den Leser, die Informationen zu verarbeiten. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Erstellung Ihrer Texte kurze Sätze verwenden. Wenn Sie lange und komplizierte Sätze schreiben, wird es für den Leser schwer, den Text zu verstehen.

Mit Ihren Blog Artikeln ist es genau so: Online Marketing Profis bevorzugen kurze Sätze zu schreiben, um die Besucher zu informieren, aber auch um ihre Verweildauer zu verlängern.

Tipp 11: Verwenden Sie Adjektive sparsam

Ein weiterer wichtiger Tipp für die Texterstellung ist es, Adjektive sparsam zu verwenden. Denn je mehr Adjektive Sie in Ihrem Beitrag verwenden, desto unglaubwürdiger wird dieser erscheinen. Zudem sollten Sie auch nur dann Adjektive verwenden, wenn sie das Ergebnis tatsächlich bereichern. Wenn Sie zu viele Adjektive in Ihrem Artikel verwenden , kann dies auch dazu führen, dass der Text unglaubwürdig erscheint. Besonders wenn Sie B2B Lösungen anbieten oder Ihre Kunden informieren wollen, dann sollten Sie Adjektive sparsam einsetzen.

Tipp 12: Füllwörter streichen

Wenn Sie mit Ihrem Content fertig sind, dann sollten Sie noch einmal darüber nachdenken, ob alle Wörter wirklich notwendig sind. Denn oft werden in den Texten Füllwörter verwendet, die den Beitrag unnötig aufblähen und ihn komplizierter zu lesen machen. Wenn Sie solche Wörter finden, sollten Sie sie streichen. Zu den häufigsten überflüssigen Worten gehören: „sehr“, „eigentlich“, „wirklich“, „irgendwie“ oder „ein bisschen“. Wenn Sie diese Wörter in Ihrem Beitrag finden, sollten Sie sie streichen und durch andere Ausdrucke ersetzen.

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.