Blog Content-Erstellung

Kunden gewinnen mit Contentmarketing

 

Heutzutage werden Kaufentscheidungen durch das Internet beeinflusst. Kunden recherchieren im Internet nach Informationen, stellen Fragen, vergleichen Preise und Konditionen. Sie treffen ihre Kaufentscheidungen und erst dann wenden sich an den Anbieter. Für Unternehmen bedeutet das  – wenn sie Kunden gewinnen wollen, dann müssen sie potenzielle Kunden viel früher ansprechen. Der Kaufprozess beginnt deutlich vor dem ersten Kontakt, wenn das Unternehmen den Kunden noch gar nicht kennt. Um die Kunden rechtzeitig anzusprechen und ihre Kaufentscheidung beeinflussen zu können ist eine konsequente Content Strategie erforderlich.

In diesem Artikel beschreiben wir Content Strategien, die Ihnen helfen treue Kunden zu gewinnen.

Content und Kundenkommunikation: So gewinnen Sie Kunden

70% der Leser sind überzeugt, dass Unternehmen die konstant neue Texte schreiben, daran interessiert sind eine gute Beziehung zu ihnen aufzubauen. Die selbe Studie hat auch gezeigt, dass 61% der Konsumenten in Amerika einen Kauf aufgrund einer Empfehlung eines Blogs getätigt haben.

Egal, ob Sie eine Leserschaft für Ihren Corporate Blog aufbauen oder Likes für Ihre Facebook-Seite sammeln wollen, sind die Methoden sind im Grunde genommen dieselben. Außerdem sind die gleichen Strategien gefragt, wenn es darum geht zehntausend oder zehn Fans für die Seite zu gewinnen. Eine dieser Strategien ist der Einsatz von interaktivem Content. Nach der sogenannten „Dialogtheorie“ ist es wichtig, eine zwei-Wege-Kommunikation aufzubauen, damit Unternehmen Kunden gewinnen können. Interaktiver Content ist ein Bestandteil der zwei-Wege-Kommunikation.

Interaktiver Content

Es klingt wie ein abgedroschenes Klischee, aber es lohnt sich es immer zu betonen. Solider Content  ist der erste Baustein für jede erfolgreiche Firma, die Kunden gewinnen will und dauerhaft von der Kundenloyalität profitieren will.  Schließlich erhöht der Content die Chance, dass viele potenzielle Kunden Ihre Firma im Internet finden, wenn sie auf der Suche nach einem bestimmten Produkt sind. Und wenn sie auf Ihrer Seite bereits umfangreiche Informationen finden, dann haben Sie keinen Bedarf weiter zu recherchieren.

Denken Sie zum Beispiel an die Firma Apple. Diese verkauft zwar ein physisches Produkt an Millionen von Kunden, aber Content Marketer denken anders darüber. Produkte wie das iPhone und iPad werden benutzt, um Informationen auszutauschen und mit anderen Menschen zu kommunizieren. Hinter diesen Produkten  steckt jede Menge qualitativ hochwertiger, interaktiver Content. Ion interactive hat herausgefunden, dass 88% der Mitarbeiter im Marketing sagen, dass interaktiver Content hilft ihre Marke von den Wettbewerbern abzuheben.

Der Content der Firma Apple wurde interaktiv und wurde in einem mobilen Gerät verpackt, dass der Kunde überall mitnehmen kann, wo er hingeht. In der Welt des Internetmarketing müssen sie an Content denken wenn Sie eine treue Kunden gewinnen wollen. Wenn Sie erkennen dass die Leserschaft ein wichtiges Kapital ist, werden sie dem Content den Sie Ihnen liefern mehr Aufmerksamkeit schenken.

Also schauen wir uns gemeinsam fünf clevere Wege an, mit denen Sie eine loyale Kundschaft anziehen und pflegen können.

Kundenakquise

Strategie 1: Passen  Sie Ihren Content an den Kaufzyklus Ihrer Zielgruppe an

Der ideale Kunde folgt einem bestimmten Prozess in seiner Kaufentscheidung, wobei in jeder Stufe des Prozesses für ein Unternehmen Chancen bestehen, den Kunden für sich zu gewinnen. Wenn Sie mit Ihren Texten Kunden gewinnen wollen, dann sollten Sie wissen, wie ein Kaufprozess zustande kommt.

  1. Wahrnehmung: Der Kunde stellt ein Bedürfnis fest, und ist sich bewusst, dass Ihr Unternehmen dieses Bedürfnis potentiell erfüllen kann
  1. Abwägung: Der Kunde evaluiert inwiefern Ihr Angebot dieses Bedürfnis stillt und wertet die Angebote Ihrer Mitbewerber aus
  1. Präferenz: Der Kunde fühlt sich auf logischer und/oder emotionaler Ebene zu einem Angebot hingezogen, was im Endeffekt zu einer Kaufentscheidung führt
  1. Kauf: Der Kunde bestellt über Ihr E-Commerce-System
  1. Erneuter Kauf: Der emotionale und logische Prozess, der potentiell zu einem erneuten Kauf des Produkts führt

Es existiert auch ein vereinfachtes Modell des Kaufzyklus, das ihn auf drei Schritte herunterbricht: Wahrnehmung, Evaluation und Kauf.

In jedem Schritt des Zyklus ist es Ihre Aufgabe, die Sprache Ihrer Zielgruppe zu verstehen, Ihre Nachricht klar zu kommunizieren und mehr zuzuhören als zu reden. Dieser Ansatz macht es einfacher die Fragen ihrer Kundschaft zu verstehen und die richtigen Lösungen für ihre Probleme anzubieten.

Mehr zum Thema:
Werbetexte schreiben: So kreieren Sie zündende Werbetexte

Genau genommen geht es bei der Erstellung von gutem Content darum, sich in ihre Zielgruppe hineinzuversetzen. Sie müssen wissen, was Ihre Kunden wollen und Ihre Angebote entpreschend formulieren. Zum Beispiel, wenn Sie einen Online Shop haben, dann sollten Ihre Produktbeschreibungen zielgruppengerecht schreiben. Wenn Sie Kunden gewinnen wollen, dann sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Kunden zurückkommen, auch wenn sie Ihre Webseite verlassen, ohne einen Kauf durchzuführen.

Kunden gewinnen

Sie müssen Ihre Kunden zum richtigen Zeitpunkt mit dem passenden Content ansprechen.

Unser Lesetipp: Was ist ein Marketing Funnel und wozu ist er gut?

Strategie 2: Testen Sie verschiedene Contenttypen und erschaffen Sie Content in Serien

Ein effektiver Weg eine loyale Zuhörerschaft aufzubauen ist es, Serien einzuführen – die typischen Teile 1, 2, 3 etc. , die Blogger oft veröffentlichen.

Konzentrieren Sie sich darauf, richtig gute Texte zu schreiben. Versuchen Sie nicht außergewöhnlich clever anzukommen sondern senden Sie klare Nachrichten und passen Sie Ihren Content auf den Kaufzyklus an. Das tun Sie, indem Sie mit dem Content darstellen, auf welche typischen Probleme Ihre Zielgruppe stößt, wie sie mit Ihrem Angebot die Probleme Ihrer Zielgruppe lösen wollen und wie genau Ihre Angebote aussehen.

Den Kunden zum richtigen Zeitpunkt ansprechen

Wenn ein Kunde erst auf der Suche nach Informationen ist (wenn er z.B. einen neuen Kühlschrank braucht), dann sollte er mit anderen Inhalten angesprochen werden als dann, wenn er schon bereit ist das Produkt zu kaufen. Ein Ratgeber zum Thema “Kühlschrank kaufen: darauf wollten Sie bei der Auswahl achten” ist zu diesem Zeitpunkt ist wichtiger, als Informationen über Rabatte und Angebote. Diese Information ist später erforderlich, wenn der Kunde schon weiß, was er kaufen will und ein kostengünstiges Angebot sucht. 

Testen Sie einfach, welche Content formen bei Ihren Kunden besser ankommen. Das hängt nicht nur von den Bedürfnissen Ihrer Byer Persona ab – also Ihres Wunschkinden, sondern von Ihrem Produkt. In manchen Fällen sind Videos eine bessere Contentart, in den anderen Infografiken oder lange Blogartikel, die das Produkt aus verschiedenen Perspektiven beschreiben. Sie finden es heraus, indem Sie verschiedene Formen und Kanäle ausprobieren. Unsere Erfahrungen zum Thema Content Erstellung haben wir im Artikel Vier Erkenntnisse, die wir mit der Texterstellung gewonnen haben beschrieben.

Strategie 3: Kunden gewinnen mit der „Growth Hacking“ Strategie

Growth Hacking ist ein Begriff aus dem Marketing, der in dem Umfeld von jungen Startups entstanden ist. Junge oder sehr kleine Unternehmen benutzen dabei Analysetools um herauszufinden, wer Ihre Produkte benutzt und wie sie benutzt werden. Basierend auf diesen Erkenntnissen wird das Wachstum des Unternehmens vorangetrieben.

Durch den Fokus auf die Zielgruppe wird diese Ihnen positiv gesinnt sein. In Den Augen der Zielgruppe ist diejenige Marke, die Fragen zeitig und richtig beantwortet die beste Marke, egal welche Erfahrungen andere Kunden gesammelt haben.

Extern ausgerichtete Marketingstrategien wie Gastbeiträge in Blogs, das Unterbringen von Links in E-Mails oder Pressemitteilungen werden die beste Leserschaft für Ihren Blog anziehen.

Eine Leserschaft zu pflegen, ist das was diese an Ihre Marke bindet, aber zunächst müssen sie erreicht werden.

Twitter und Growthhacking

Twitter ist ein gutes Beispiel für den Erfolg des Growth Hacking. Als Twitter gelauncht wurde gab es einen großen Hype um das Netzwerk. Es war zudem  sehr beliebt bei vielen Blogs und Social Media Kanälen. Aber es gab ein Problem. Twitter hatte eine große Anhängerschaft und diese liebte die Plattform. Die Menschen, die sich bei Twitter anmeldeten waren ein paar Tage aktiv, dann nahm die Aktivität ab. Twitter konnte seine Nutzer nicht in dem Maß halten, wie es neue Nutzer gewonnen hat.

Wie hat Twitter dieses Problem überwunden? Sie haben eine tiefgehende Analyse der User Experience (der Benutzerfreundlichkeit der Website) durchgeführt und das Interface der Seite angepasst. Das Frontend und Backend wurde neu aufgebaut und die gesamte Nutzerfreundlichkeit verbessert. Twitter hat mit dem „Growth Hacking“, dem kompromisslosen Fokus auf die Zielgruppe, erkannt wie vorteilhaft eine beliebte und aktive Social Media Plattform für ihre Nutzer ist. Das ist das, was Twitter heute ist. Mit dem neuen Design wurde Einiges erreicht. Zum Beispiel hat man die Nutzer dazu bewegt, sich mit der Plattform auseinander zu setzen. Nutzer sollten etwas Zeit und Energie in die Erstellung und Pflege ihres Profils stecken und so sich länger und intensiver mit der Plattform befassen.

Onlien Kunden gewinnen_Die Zielgruppe glücklich machen

Der Zielgruppe genau zuhören und ihre Bedürfnisse verstehen

Einfache Möglichkeiten, um Growth Hacking selbst einzusetzen, wenn Sie Kunden gewinnen wollen

  1. Die Verbindung auf einer persönlichen Ebene. Die Persönlichkeit ist das, was Ihre Marke von anderen unterscheidet. Wenn wir über die persönliche Note reden, dann meinen wir, wie Sie Ihre Kunden/Leser ansprechen. Und wie Sie Ihrem Content, Ihrer Botschaft und Ihrer Firmenkultur die herzen Ihrer Kunden berühren können.
  1. Wecken Sie das Interesse auf Basis von Bedürfnissen. Schon im Kindergarten hat man uns beigebracht, dass sich andere für uns interessieren, wenn wir uns für sie interessieren. Um eine loyale Kundschaft für Ihre Website aufzubauen, müssen Sie viel über Ihre Kunden wissen. Vor allem, was Ihre Zielgruppe bewegt und worüber sie mehr wissen will. Content, der eine emotionale Reaktion bei den Lesern hervorruft, wird mehr auf Social Media Plattformen geteilt. Wenn Sie Ihren Kunden Antworten auf die Fragen geben, dann steigt deren Bereitschaft auf Ihrer Seite zu bleiben.
    Interessen und die damit einhergehenden Fragen sind fest mit Emotionen verknüpft. Menschen interessieren sich schließlich für die Dinge, für die sie eine Leidenschaft empfinden. Dasselbe gilt für Ihre Kunden. Um Ihr Vertrauen zu gewinnen, müssen Sie sie emotional ansprechen.
  1. Sprechen sie Nutzer an, die an Ihr Projekt glauben. Diese Regel ist einfach. Wenn Sie eine loyale Kundschaft haben wollen, müssen Sie sicherstellen, dass die anvisierte Zielgruppe Ihre Vision teilt. Die Worte und Phrasen nach denen Ihre Zielgruppe in Google sucht, müssen zu Ihrem Geschäftsfeld passen. Falls das nicht der Fall ist, verschwenden Sie Ihre Zeit damit diese Nutzer überzeugen zu wollen.
Mehr zum Thema:
Fachtexte erstellen: Unsere Tipps für hochqualitative Texte

Strategie 4: Nutzen Sie den bestehenden Markt und die Strategien

Wie können Sie einen bestehenden Markt nutzen, um treue Kunden gewinnen zu können?

Sie können herausfinden, wo die Kunden Ihrer Wettbewerber herkommen. Dafür können Sie z.B. ihre Backlinks nachverfolgen oder ihre Webseiten mit Hilfe von SEO Tools analysieren (z.B. ahrefs). Ein Produkt scheitert ohne strategisches Marketing, aber deswegen müssen Sie nicht das Rad neu erfinden Sie können stattdessen Methoden verwenden, die sich bereits bewährt haben.

Aber wie erreichen Sie eine Zielgruppe in einem stark umkämpften Markt? Sie müssen wissen, was Ihr Ziel ist. Das umfasst Ihre Botschaft und die Produkte und Dienstleitungen, die Sie anbieten. Wenn Sie ganz genau wissen, wohin die Reise geht, dann können Sie eine klare Botschaft an Ihre Zielgruppe senden und sich von Ihren Wettbewerbern abheben.

Strategie 5: Messen Sie strategisch, wie involviert Ihre Kunden sind

Welche Erfolgsmetriken sollen Sie verwenden? Das kommt auf die Plattform an. Wenn es sich um einen Blog handelt, bieten sich Zahlen, die die Interaktivität messen. Zum Beispiel  Anzahl der Abonnenten, Kommentaren, Käufe, Leads, Klicks, die verbrachte Zeit auf der Seite und Suchtreffer an. Sie können erst davon reden, eine effektive Marketingstrategie zu haben, nachdem Sie ihre Effektivität tatsächlich gemessen haben. Marken und Internetagenturen messen jetzt den Erfolg jeder Kampagne, weil es der einzige Weg ist um Ihre Kampagnen stetig zu verbessern.

Egal mit welcher Plattform Sie arbeiten, auf die richtigen Erfolgsmetriken können Sie sich stets verlassen. Zum Beispiel können Sie die Anzahl an Tweets, Retweets und neuen Followern bei Twitter messen.

Versuchen sie jedoch nicht, mehrere Erfolgsmetriken gleichzeitig zu verfolgen, das macht die Angelegenheit unnötig kompliziert. Hier sind einige Tipps, wie sie die Metriken zu Ihrem Erfolg einsetzen.

Eine Metrik sollte belastbar sein. Wenn Sie diese Eigenschaft nicht hat, ist Sie eine leere Metrik, die keine Bedeutung für sie hat. Leere Metriken sind vielleicht gut für das Selbstbewusstsein, aber sie helfen nicht Ihren Umsatz zu steigern. Leere Metriken sind beispielsweise Seitenaufrufe und Blogkommentare. Echte Erfolgsmetriken sind dagegen E-Mail Abonennten, Leads und Käufe. Diese Metriken zeigen, dass Sie echte Interessenten haben,  mit denen ie eine loyale Zielgruppe aufbauen können.

Fazit: So können Sie dank Content mehr Kunden gewinnen

Mit einer guten Content Strategie können Sie Kunden gewinnen, Kundenbeziehungen pflegen und Interessenten über Ihre Angebote informieren.   Content Marketing hat es im Vergleich zu früher viel einfacher gemacht, eine Zielgruppe zu erschließen. Die Herausforderung besteht jedoch darin, diese Nutzer zu aktivieren und Sie zu langfristigen Kunden zu machen, die Ihrer Marke treu bleiben.

Sie müssen besser kommunizieren um Ihre Zielgruppe kennenzulernen. Um ein langfristig erfolgreiches Unternehmen aufzubauen braucht es Ausdauer, einen guten Service und qualitativ hochwertigen Content, der zu Ihren Kunden passt. Wenn Sie diese Punkte beachten, werden auch Sie sich eine loyale Leserschaft sichern können und damit mehr Kunden gewinnen können

Über den Autor

Katharina Berger

Katharina arbeitet und schreibt als Reise-Journalistin und Medien-Bloggerin imr Redaktions-Team von Text-Center.com. Sie reist leidenschaftlich gerne und bloggt darüber unter anderem auf Reisemagazin.biz.