Allgemein Social Media

Mehr Instagram Follower mit diesen Hacks

Der Onlinedienst Instagram gehört zu den wichtigen Social-Media-Kanälen im Internet. Damit teilen Millionen Nutzer seit 2010 Fotos und Videos. Waren es im Jahr 2010 noch eine Million Nutzer, verwenden heute über 500 Millionen User den Social-Media-Dienst. Hier teilen sie Bilder von sich, von ihrem Unternehmen, ihren Hobbys und ihren Vorlieben.

Nutzer kommentieren und liken die Beiträge anderer Anwender. Ziel ist es, viele Follower zu generieren, um mit seinem Account weltweite Sichtbarkeit zu erlangen. Sie stehen noch am Anfang und fragen sich, wie Sie viele tausend Abonnenten erreichen? Wir verraten Ihnen die besten Hacks im Beitrag.

Das Werbepotenzial mit vielen Abonnenten steigern

Instagram eignet sich auch, um Geld zu verdienen

Follower auf Instagram sind wichtig

Millionen Nutzer teilen tagtäglich ihre besten Momente über diese Plattform. Von 2010 bis heute wuchs die Community auf mehr als 500 Millionen Nutzer. Bisher luden User über 60 Millionen Beiträge hoch. Nahezu sekündlich steigt die Zahl der Anwender und somit das marktwirtschaftliche Potenzial der Social-Media-Plattform.

Mittlerweile bildet sich ein Hype um prominente Mitglieder des sozialen Mediums. Sie verdienen mit Werbung Tausende Euros. Voraussetzung ist ein Account mit vielen Followern. Kim Kardashian und Beyoncé gehören zu den einflussreichsten Promis im Instagram-Business. Letztere weist 107 Millionen Abonnenten auf, während die kleine Firma von nebenan am Rand mit 100 Followern dümpelt.

Millionen Instagram Follower nur für Promis?

100.000 Menschen, die dem Account folgen, und mehr schaffen nur echte Stars! Weit gefehlt! Jeder User besitzt die Möglichkeit, mehrere tausend Anhänger zu generieren. Damit steigt er zum Influencer auf. Dieser gilt als wichtigstes Instrument in der Werbebranche. Er bietet Unternehmen die Gelegenheit, Produktwerbungen zu platzieren. So finden Sie bei @kimkardashian auffällig viele neue Schminkprodukte von KKW Beauty, während Beyoncé ihre eigene Linie IVY PARK promotet.

Instagram-Marketing bringt Ihr Geschäft zum Rollen

Die Plattform bietet im Gegensatz zum altbewährten Facebook die Option, nahezu 100 Prozent der Follower zu erreichen. Ebenso handelt es sich um ein kostenloses Medium. Lediglich für extra beworbene Posts entstehen zusätzliche Gebühren. Viele tausend Follower ermöglichen Ihnen, mit Ihren Produkten und Dienstleistungen eine hohe Reichweite zu erzielen.

Ebenso besitzen Abonnenten die Möglichkeit, Ihre Beiträge in privaten Nachrichten zu teilen. Somit verbreitet sich mit wenig Aufwand ein neues Angebot, ohne hohe Investitionen zu tätigen. Gleichzeitig setzen Unternehmen auf gezielte Werbung durch Influencer. Mit den folgenden Hacks erreichen Sie in einem Jahr über 100.000 Anhänger:

1. Kopieren Sie andere erfolgreiche User

Beobachten Sie andere erfolgreiche User

Beobachten und folgen Sie andere Nutzer Ihrer Branche oder Influencer. Hilfreich sind die größten und besten Accounts Ihrer Nische. Beobachten, studieren und modellieren Sie, wie diese funktionieren. Viele nutzen ein einheitliches Design, um ihre Corporate Identity herauszustellen.

Gestalten Sie für den Anfang die Bilder in einem ähnlichen Stil, ohne abzukupfern. Ebenso wichtig ist der Content. Neben dem Bild spielt die Relevanz des darunter stehenden Textes eine entscheidende Rolle. Mit diesen einfachen Regeln schaffen Sie in einem Monat die ersten tausend Abonnenten.

2. Instagram erfordert Geduld

Gerade in den ersten Monaten ist Geduld der wichtigste Hack, um mehr Verfolger zu generieren. Setzen Sie jeden Tag eine erfolgreiche Strategie um, erreichen Sie in einigen Monaten 10.000 Abonnenten. Denken Sie daran, regelmäßig neue Beiträge zu posten, damit Ihnen die gewonnenen Verfolger nicht abspringen. Erfolg mit diesem sozialen Medium gründet auf viel Arbeit.

3. Aktive Nutzer erhalten mehr Follower

Wer viel postet bekommt schneller Follower

Zu Beginn Ihrer neuen Social-Media-Karriere ist es wichtig, sich im Portal regelmäßig zu zeigen. Posten Sie mehrmals am Tag Bilder oder Videos. Das bedeutet, dass Sie im besten Fall mehr als vier Mal am Tag etwas mit der Community teilen. Jetzt denken Sie sicher, das ist zu viel. In der Anfangszeit hilft diese Strategie weiter, um ans Ziel zu gelangen.

Einige User posten mehr als 15 Beiträge am Tag. Auf diese Weise erreichen sie User weltweit. Stündliche Beiträge erfassen unterschiedliche User in verschiedenen Zeitzonen. Mit einem internationalen Account erzielen Sie ein breites weltweites Publikum. In einem weiteren Hack verraten wir Ihnen, was Sie beim Thema Zeit ebenfalls beachten.

4. Bots erleichtern die Pflege, bringen jedoch nicht mehr Abonnenten

Latergram– und InstagramBots automatisieren bei Bedarf Ihre Interaktionen. Sie übernehmen das Liken von Fotos, das Posten von Kommentaren, das Folgen anderer Accounts und das Entfolgen. Diese Bots erkennen eingefleischte Instagramer auf den ersten Blick. Dadurch ergeben sich weniger Conversions als gewünscht. Vielfach erzielen Nutzer mit diesen Bots ausschließlich Spam-Kontakte. Um Ihren Account bekannter zu machen, eignen sich diese Tools wenig. Im schlimmsten Fall schaden Sie Ihrem Auftritt und Ihrer Seriosität damit.

5. Der Gesamteindruck zählt

Bei Instagram zählt der erste Blick. Ein optisch hochwertiger Content ist Gold wert und gehört zu den wichtigen Dingen, die Sie im Portal beachten. Nicht nur Ihre Beiträge beurteilen die User, sondern ebenso Ihre Biografie und Ihr Logo.

Verwenden Sie die Notizen auf Ihrem Smartphone

Einen guten Eindruck hinterlässt Ihre Seite durch das Nutzen eines schlichten Logos und einer übersichtlichen Biografie. Schreiben Sie Ihre Einträge übersichtlich untereinander statt nebeneinander. Auf diese Weise entsteht Ordnung.

Verwenden Sie dafür die Notizen in Ihrem Smartphone, ordnen Sie Ihre Angaben und kopieren Sie diese später auf die Social-Media-Plattform. Vergessen Sie Ihre Webseite nicht, um Nutzer ebenso auf die Homepage zu locken. Auf dieser platzieren Sie ein Tool oder einen Button der Plattform, um Nutzer für Ihren Account zu begeistern.

Bei den Pics achten Sie auf ein einheitliches Design und Format. Durch Ihr Logo erkennen Nutzer Ihren Account auf einen Blick. Das steigert Ihren Wiedererkennungswert enorm.

6. Mit hochwertigem Content überzeugen

“Content is king!” zählt nicht nur für Texte im Internet, sondern genauso für Ihren Account auf dieser Social-Media-Plattform. Um gute Fotos zu erstellen, benötigen Sie keine ausgeprägten InDesign– oder Photoshop-Kenntnisse. Die meisten Einstellungen für die Bildoptimierung und verschiedene Filter finden Sie bei den Tools. Gerade die Filter sind wichtige Werkzeuge, die dem Onlinedienst zu seiner Bekanntheit verhalfen.

Darüber hinaus erweitern Sie für einen geringen Obolus mit diesen Apps Ihr Repertoire für hervorragende Fotos: Phonto für Apple- und Android-GeräteTyporama für Apple-Nutzer und Watermark für Android-Smartphones. Ein wenig Talent bei der Erstellung der Bilder schadet ebenfalls nicht. Im Zweifelsfall engagieren Sie einen professionellen Fotografen für Video- und Foto-Beiträge.

7. Hashtags sinnvoll nutzen

Nutzen Sie Hashtags sinnvoll

Die wichtigsten Schlüsselfaktoren im Portal sind Hashtags. Diese benötigen Sie, um mit Ihren Bildern die richtigen Nutzer zu erreichen. Um herauszufinden, welche sich für Ihre Bedürfnisse eignen, sondieren Sie ebenfalls die Konkurrenten in Ihrer Nische. Anschließend passen Sie diese auf Ihren Account an.

Wichtig ist, dass Sie viele verschiedene Schlagwörter ausprobieren und variieren. In der ersten Woche bietet es sich an, zahlreiche Hashtags zu testen. Beachten Sie, dass diese Ihre Nische repräsentieren und gleichzeitig das Bild beschreiben. Am Ende des ersten Monats erkennen Sie auf diese Weise, welche Wörter für Sie den größten Wert besitzen.

Die meisten Nutzer schreiben die Hashtags direkt in die Beschreibung. Sinnvoll ist es, wenn Sie diesen in den Kommentaren posten. Dadurch erhalten Sie eine übersichtlichere Bildunterschrift und rücken diese in den Vordergrund. Zusätzlich sehen Ihre Abonnenten, wenn Sie einen Kommentar posten. Das erhöht das Engagement.

8. Likes gehören für jeden erfolgreichen Account dazu

Erfolg durch Likes

Auf der interaktiven sozialen Plattform gilt es, Präsenz zu zeigen. Dies geschieht mit eigenen Beiträgen sowie mit Likes für andere Videos und Bilder. Kommentieren oder liken Sie möglichst viele Beiträge.

In der App finden Sie einen Entdecken-Button. Dieser befindet sich in der Menüleiste hinter der Lupe. Geben Sie hier ein beliebiges Wort ein, gehen Sie auf eine wilde BilderreiseLiken Sie die Bilder und kommentieren Sie diese. Viele Nutzer schauen sich eine fremde Seite an, nachdem Sie von diesem Account einen Kommentar oder Like erhielten. Auf diese Weise finden Sie zusätzliche Abonnenten.

9. Anderen Nutzern folgen

Neben dem Finden neuer Abonnenten gehört das Folgen ebenfalls zu den wichtigen Hacks. Abonnieren Sie die Accounts, die Sie interessieren. Folgen Sie Usern mit Fotos, die sie beeindrucken, oder bedanken Sie sich bei Ihren Abonnenten mit einem Refollow. Viele Nutzer verfahren ebenso, wenn Sie deren Account abonnieren. Folgen Sie Usern nicht nur, um neue Abonnenten zu bekommen. Entfolgen Sie diese nach wenigen Tagen, bemerken die Nutzer das schnell.

10. Die beste Zeit zum Posten

Erstellen Sie ein Business-Profil bieten sich Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten, um Statistiken auszuwerten. Hier erfahren Sie beispielsweise, wann Ihre Abonnenten die größte Aktivität zeigen. In den meisten Fällen überwiegen fünf bis sieben verschiedene Uhrzeiten, in denen Ihre Follower Ihre Posts ansehen. Legen Sie Ihre zukünftigen Beiträge auf Zeiten der höchsten Aktivität auf der Plattform. Das verschafft Ihnen eine weitaus größere Reichweite.

Mit dem #photooftheday an Wettbewerben teilnehmen

11. Instagram-Wettbewerbe für sich nutzen

Wettbewerbe eignen sich ebenfalls, um neue Abonnenten zu erreichen. Beispielsweise setzen Sie unter Ihrem Foto den Hashtag #photooftheday. Damit nehmen Sie mit Ihrem Bild automatisch an dem Contest teil. Gewinnen Sie, finden andere Nutzer Ihren Account-Link auf dem @photooftheday-Profil. Sieger einer Challenge erhalten viele tausend Likes für Ihr Ranking und innerhalb eines Tages sehr viele Follower.

12. Engagement-Gruppen gründen

Engagement-Gruppen sind maßgeblich für Ihren Erfolg bei diesem Social-Media-Dienst. Zudem steigern sie den Verdienst, den Sie später mit Werbung in Ihrem Account erzielen. Eine Gruppe erhöht auf natürliche Art die Zahl der Kommentare und Likes.

Jeder Nutzer, der Ihre Videos und Bilder liked, besitzt weitere Abonnenten. Liked jemand Ihre Beiträge, sehen das die Verfolger desjenigen, der dies tat. Eine Person aus diesem Kreis, die Ihre Bilder ebenfalls mit einem roten Herz versieht oder kommentiert, setzt die Kette entsprechend weiter fort. Je mehr weitere Personen Sie durch die Engagement-Gruppe erreichen, desto größer stehen die Chancen auf neue echte Follower. Gleichsam sorgen mehr Likes für Ihre Beiträge in Kombination mit den entsprechenden Hashtags für ein höheres Ranking.

Wie gründen Sie eine Engagement-Gruppe?

Um eine solche zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor: Zunächst finden Sie Accounts aus Ihrer Nische mit mehr oder gleich vielen Abonnenten. Diese kontaktieren sie und eruieren, ob diese sich bereits in einer Gruppe befinden. Entweder sie fragen an, ob der Account sie hinzufügt oder Sie gründen eine eigene Engagement-Gruppe.

Wechseln Sie in die Nachrichten und eröffnen Sie einen Gruppenchat mit Ihren Kontakten. Nun teilen Sie Ihre Bilder mit der Gruppe und liken sowie kommentieren jene der anderen Nutzer. In eine Gruppe passen bis zu 15 Accounts. Achten Sie darauf, dass es sich ausschließlich um aktive Nutzer handelt. Durchgehend inaktive User tragen nicht zur Gruppe bei.

Wie Sie Hashtags richtig verwenden

So verwenden Sie Hashtags richtig

Instagram lebt von Hashtags. Setzen Sie eine Raute (#) vor das Wort, mit dem Nutzer Ihre Inhalte finden. Schreiben Sie “#korsett“. Finden Nutzer garantiert ihr Bild bei den Korsetts. Achten Sie darauf, dass sich auf dem Bild etwas befindet, das das gewählte Wort beschreibt.

Geht es um die Anzahl der Hashtags, herrscht Uneinigkeit. Einige Social-Media-Manager setzen auf viele Schlagworte, andere sagen, bis zu zehn Hashtags genügen. Nutzen Sie zu viele Wörter, verschrecken Sie womöglich Ihre Community. Inbegriffe tragen ebenfalls zur Sichtbarkeit bei. Welche das sind, lesen Sie unter Garantie bei bekannten und jungen Promis.

Ebenfalls empfiehlt sich die Verwendung von Evergreens wie “#nofilter“, “#instagood” oder “#photooftheday“. Viele Nutzer verwenden diese bekannten Hashtags. Sie liefern viele Hits bei der Suche. Um die Beliebtheit eines Hashtags zu testen, geben Sie das Wort ein. Anschließend zeigt Ihnen die App die Anzahl der Einträge.

Eine weitere Möglichkeit, gute Hashtags zu finden, ist die App “TagsForLikes“. Hier kopieren Sie die besten Hits direkt aus dem Editor. Neben beliebten Begriffen nutzen Sie Schlagwörter, die beschreiben, was sich auf dem Bild befindet. Schreiben sie diese an den Anfang, um zu verschleiern, dass Sie mit beliebten Hashtags auf Followerjagd gehen.

Die meisten Hashtags sind in englischer Sprache

Die meisten Hashtags erscheinen in englischer Sprache. Das beruht auf dem Gedanken einer international nutzbaren Plattform. Menschen in Indien, Australien oder Russland sehen Ihre Posts genauso, wie Personen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Deutsche Begriffe suchen einzig Menschen, die diese Sprache sprechen. Das beschränkt Ihre Reichweite immens. Praktisch sind diese Begriffe, wenn Sie damit einen ausgewählten Kundenkreis in deutschsprachigen Gebieten ansprechen. Ihre Followerzahl steigt dadurch geringfügig. Denken Sie daran, die Begriffe ins Englische zu übersetzen, damit Sie mehr neue Nutzer anziehen.

Tools für mehr Follower

Im Internet finden Sie viele hilfreiche Tools, um schnell mehr Follower zu generieren:
Iconosquare” analysiert Ihr Profil, misst das Engagement und findet wichtige Hashtags.
Mit “Later” planen Sie Posts vor. “Like2buy” nutzen Sie, um Fotos mit Ihrem Onlineshop zu verlinken. “Planoly” bietet Statistiken und hilft beim Planen der Posts. “TagsForLikes” findet themenbezogene Hashtags.

Wie erreichen Sie schnell eine hohe Zahl an Abonnenten?

Beachten Sie all unsere Hacks und Tipps, erreichen Sie in nur einem Jahr mehrere tausend Follower. Neben den Hashtags, Followern und Likes spielt Geduld die größte Rolle. 1.000 neue Abonnenten bei Instagram erreichen Sie nicht von heute auf morgen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Account regelmäßig pflegen. Laden Sie neue tolle Bilder hoch. Arbeiten Sie mit Filtern und bieten Sie den Usern einen Mehrwert.

Über den Autor

Julia Ullrich