Allgemein Blog Texten

Tipps für die perfekte Artikelbeschreibung

Artikelbeschreibungen sind entscheidend für den Erfolg eines Online Shops. Eine gute Artikelbeschreibung ist wie ein Schaufenster im Laden: Sie lockt die Kunden und fesselt ihre Aufmerksamkeit. Zudem sorgt sie dafür, dass Ihr Onlineshop ein besseres Google Ranking bekommt. Das bedeutet – mehr Traffic, mehr Kunden und mehr Käufer in Ihrem Internet Store. Dank guten Artikelbeschreibungen bekommen Käufer alle wichtigen Informationen und die Conversion Rate steigt.

In diesem Blogbeitrag erklären wir, wie eine gute Artikelbeschreibung erstellt wird, was Sie beim Aufbau eines Artikeltextes beachten müssen und welche Informationen ein Artikeltext unbedingt enthalten muss. Wir werden dabei insbesondere auf folgende Themen eingehen:

  • Warum Sie unbedingt unique Texte als Produktbeschreibungen im E-Commerce brauchen
  • Wie Sie den Kundennutzen am besten auf den Punkt bringen
  • Welche Sätze aus einem mittelmäßigen Text eine hervorragende Produktbeschreibung machen
  • Welche Fehler Sie bei der Texterstellung von Produkttexten unbedingt vermeiden sollten, um die Conversion Rate zu erhöhen
  • Was müssen Sie tun, damit das Wirkversprechen in Ihren Artikelbeschreibungen rechtskonform formuliert ist

Wir erklären Ihnen zudem, welche Rolle Produktdaten für Ihre Texterstellung haben und was Sie tun können, um die Artikeltexte in mehreren Sprachen effizient zu erstellen.

Artikelbeschreibungen sind entscheidend für den Erfolg eines Online Shops

Artikelbeschreibungen sind entscheidend für den Erfolg eines Online Shops

Lassen Sie Ihre Produktbeschreibungen automatisch erstellen

Wussten Sie, dass Sie Ihre Artikeltexte einfach automatisch erstellen können? Alles, was Sie dazu benötigen sind gut gepflegte strukturierte Produktdaten und eine Textsoftware. Automatische Texterstellung lohnt sich für die meisten Online Händler. Wenn Ihr Onlineshop über 1000 Artikel hat und Sie gute Produktdaten haben, dann können Sie Ihre Texte aus Daten generieren.

Wie funktioniert das? Wir stellen die Vorgehensweise an dieser Stelle vereinfacht dar. Wenn Sie mehr Informationen brauchen, können wir Sie gerne persönlich oder am Telefon 0711 4889 050 beraten – natürlich kostenlos und unverbindlich.

Beispiel automatisierte Produktbeschreibungen

In unserem Beispiel zeigen wir, wie Produktbeschreibungen für Fashion automatisch generiert werden können. Dafür brauchen Sie vor allem strukturierte Produktdaten.

Schritt 1: Das Textgerüst erstellen

Wenn Sie gut strukturierte Produktdaten haben, dann können Sie damit gute Artikelbeschreibungen generieren. Je ausführlicher die Daten sind, desto mehr Informationen werden in Ihren Produkttexten enthalten sein. Welche Texte aus Ihren Daten erstellt werden können – das prüfen unsere Linguisten. Anhand eines Beispieltexts können Sie sehen, welche Artikelbeschreibung mit Ihren Daten möglich ist.

Nach der Datenprüfung erstellt der Computerlinguist eine Textschablone für die gewünschte Produktkategorie, die als Grundlage für alle Produkte dieser Kategorie dienen wird.

Darin werden alle Informationen enthalten sein, die die Software braucht, um eine gute Artikelbeschreibung zu erstellen. Zum Beispiel, wie viele Sätze der Text enthalten muss und welche Inhalte die Texte haben sollten (z.B. Informationen über die Materialzusammensetzung, Passform, etc.).

Zudem wird in der Textschablone festgelegt, welche Formulierungen verwendet werden sollen und welche nicht. Die ausführliche Textschablone ist erforderlich, damit sich jede Artikelbeschreibung natürlich liest und alle Anforderungen an die Texte erfüllt sind.

Die Textvorlagen sind beliebig erweiterbar

Sie können nicht nur alle vorhandenen Produkte automatisch betexten, sondern auch eine Grundlage für alle weiteren Produkte schaffen, die Sie zukünftig in Ihren Online Shop aufnehmen werden. Warum? Weil bei der automatischen Texterstellung die Produktdaten mit dem jeweiligen Textgerüst verknüpft werden.

Wenn Sie neue Produkte in Ihrem Sortiment aufnehmen, dann müssen Sie nur das bereits geschriebene Textgerüst mit den Daten verknüpfen und schon erhalten Sie eine neue Artikelbeschreibung für jedes neue Produkt. Das Textgerüst ist eine wichtige Vorarbeit und kann Ihnen künftig viel Zeit sparen. Auch bei der Erstellung von Artikelbeschreibungen in mehreren Sprachen. Darauf kommen wir später noch mal zurück.

Schritt 2: Die Software wird „trainiert“

Wenn der Computerlinguist das Textgerüst erstellt hat, beginnt das eigentliche „Training“. Darunter versteht man ein Prozess, bei dem die Software „lernt“, einzelne Worte und Phrasen richtig in der Artikelbeschreibung einzusetzen.

Durch das Festlegen von Regeln und die Formulierung der Textstruktur lernt die Software, an welchen Stellen welche Produktdaten zu verwenden sind und welche Formulierungen im Text dafür verwendet werden. Damit die Artikelbeschreibung richtig gut wird, erstellt der Texter einige Satzvarianten.

Schritt 3: Roh-Text erstellen und testen

Wenn das Training abgeschlossen ist, beginnt man mit dem Testen. Dabei prüft man, ob die fertigen Texte den Vorgaben entsprechen werden. Erst wenn die Stichproben gut sind, können sowohl der Text-Umfang als auch der Inhalt erweitert werden.

Nach der letzten Qualitätskontrolle, bei der getestet wird, ob die Beschreibung mit all seinen Variationen auch sprachlich ideal ist, können aus den Daten und der erstellten Textvorlage automatisch viele Texte generiert werden.

Was bringt die automatisierte Erstellung von Produktbeschreibungen?

Wenn Sie eine gute Artikelbeschreibung für jeden Artikel Ihres Online Shops erstellen möchten, dann brauchen Sie richtig viel Zeit dafür. Wenn Sie ein großes Sortiment haben, dauert es viel länger.

Eine automatisierte Produktbeschreibungserstellung hilft Ihnen im Vergleich dazu Zeit und Geld zu sparen, denn der Prozess ist nicht nur schneller, sondern auch alle Texte sind von hoher Qualität. Sie brauchen also keine zusätzlichen Texter, die die Artikelbeschreibungen für jeden Artikel oder jede Sprache einzeln schreiben.

Mit einem automatisierten System wird jede Artikelbeschreibung nach den gleichen Standards erstellt und Sie können sicher sein, dass alle Texte Ihrem Briefing exact entsprechen. Die Texte werden auch für Suchmaschinen optimiert, so dass Ihre Produkte von Kunden schneller gefunden werden können.

Darüber hinaus ist die Erstellung von Produktbeschreibungen in mehreren Sprachen mit der Automatisierung viel einfacher, da die Übersetzung nur von einem Text erforderlich ist.

Ein wichtiger Punkt: Automatisch erstelle Produktbeschreibungen helfen Ihnen die Conversion Rate zu erhöhen. So wird sichergestellt, dass die Kunden die Produkte in Ihrem Online-Shop auch tatsächlich kaufen.

Insgesamt ist die automatisierte Erstellung von Produktbeschreibungen eine großartige Möglichkeit, Zeit und Geld zu sparen und gleichzeitig qualitativ hochwertige Texte für jeden Artikel in Ihrem Online-Shop zu erstellen. Mit diesem Verfahren können Sie Ihr Sortiment schnell erweitern und sicherstellen, dass alle Texte denselben Standards entsprechen.

Artikelbeschreibungen müssen in der ersten Linie den Kundennutzen enthalten

Artikelbeschreibungen müssen in der ersten Linie den Kundennutzen enthalten

Mit diesen Formulierungen machen Sie Ihre Artikelbeschreibungen verkaufsstark

  1. Schreiben Sie kurze Worte und Sätze. Lange Fachworte machen jeden Text schwer zu lesen
  2. Beschreiben Sie die einzelnen Merkmale der Produkte ausführlich, aber vergessen Sie nicht zu erklären, warum sie wichtig sind
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihre Produktbeschreibungen korrekt und aktuell sind
  4. Lesen Sie alle Texte vor der Veröffentlichung Korrektur, um sicherzustellen, dass alle Formatierungsanforderungen für die Texte erfüllt sind. Schließlich können die Textvorlagen erweitert werden. Sie hindern den Lesefluss und machen ihn unverständlich. Lesen Sie den Text vor. Sie werden gleich merken, an welchen Stellen er noch nicht gut genug ist. Schreiben Sie beim Lesen lange Worte und Phrasen um und ersetzen Sie diese durch verständliche und einfache Formulierungen.
  5. Füllwörter raus. Löschen Sie beim Lesen unnötige Füllwörter raus. Sie werden merken, dass ohne “somit” “eher” und andere Wörter Ihr Text viel einfacher zu lesen ist.
  6. Nur eine Botschaft pro Satz. Wenn Sie mehr Botschaften in einen Satz packen, wird der Satz womöglich kurz, aber der Besucher wird nicht alle Informationen aufnehmen. Achten Sie lieber darauf, dass Sie nur wenige wichtigen Botschaften kommunizieren, statt möglichst viel Infos in einem kurzen Text aufzuschreiben.
  7. Die wichtigsten Messages zuerst. Das Wichtigste an Ihrem Produkt sollten Sie so sichtbar wie möglich im Text platzieren.
  8. Wählen Sie eine richtige Ansprache: Duzen Sie Ihre Kunden oder siezen Sie sie? Möchten Sie Ihre Kunden eher sachlich ansprechen oder eher emotional? Legen Sie schon vor dem Schreiben fest, wie Sie mit Ihren Kunden kommunizieren wollen.
  9. Beschreiben Sie den Nutzen: Schon in der Headline oder ganz am Anfang im Text muss der Besucher erkennen, welchen Nutzen das Produkt für ihn hat. Das sorgt dafür, dass die Conversion Rate dank den Texten steigt.
Mehr zum Thema:
Wie kein kreatives Schreiben bei langweiligen Themen helfen?

 

Sorgen Sie für eine klare Struktur in Ihren Texten

Artikelbeschreibungen haben in der Regel eine klare Struktur. Damit bekommen Ihre Kunden alle Infos über Produkte auf einen Blick und Sie sorgen für Struktur und Einheitlichkeit in Ihrem gesamten Online Shop.

Nutzen Sie eine Produktbeschreibung Vorlage, um alle Texte einheitlich zu erstellen. In jeden Text sollten Sie folgende Sätze einbauen:

  • Überschrift mit dem Namen des Produkts. Hier sollte Sie auch den USP des Produktes erwähnen und die wichtigen Keywords einbauen. Die Headline ist meistens die H1 der Produktseite.
  • Ein Teaser-Text, der das Produkt kurz beschreibt und seine wichtigsten Alleinstellungsmerkmale benennt. Es muss dem Besucher Ihres Online shops klar sein, was für ein Produkt er erwirbt. Deshalb sollten im Text die wichtigsten Fragen beantwortet werden. Zum Beispiel: Aus welchem Material ist das Produkt gefertigt?, Wie viele Produkte sind in der Verpackung?, etc. Der Text muss die Besucher ansprechen und den Kundennutzen enthalten.
  • Bei längeren Produktbeschreibungen sind Zwischenüberschriften notwendig: Sie strukturieren damit Ihre Artikelbeschreibung und fassen so den Inhalt besser zusammen, damit der Besucher Ihres Online Shops schon beim Durchscrollen wichtige Informationen vor den Augen hat.
  • Produktinformationen mit allen relevanten Produkteigenschaften (in der Regel in Listenform für mehr Übersichtlichkeit: die Wichtigsten zuerst)
  • Hochwertige Produktfotos und Videos
  • Kundenbewertungen zum Artikel
  • Auszeichnungen und Siegel
  • Links zu weiteren Produkten, die gut passen oder diesem Produkt noch mehr Nutzen geben (z.B. Batterien zum Spielzeugauto)
  • Anwendungshinweise
  • Call to Action: Eine Anleitung/Anforderung zu handeln (kaufen)

So formulieren Sie Ihr Wirkversprechen in der Artikelbeschreibung wirksam

Formulieren Sie das Wirkversprechen in Ihren Artikelbeschreibungen immer vorsichtig

Formulieren Sie das Wirkversprechen in Ihren Artikelbeschreibungen immer vorsichtig

In fast jeder Produktbeschreibung geben wir Wirkversprechen ab. Wirkversprechen sind bei vielen Produktgruppen das wichtigste Verkaufsargument.

Dazu gehören zum Beispiel kosmetische Produkte und Behandlungen, Medikamente und andere Produktgruppen, bei denen sich Kunden eine bestimmte Wirkung erwarten. Doch besonders bei Produkten, die mit Sicherheit und Gesundheit zu tun haben, müssen Sie vorsichtig sein.

Es gibt viele Formulierungen, die sie nicht verwenden dürfen, selbst dann, wenn sie richtig sind. Hier sollten Sie besonders auf die Wortwahl achten.

Unter Wirkversprechen versteht man die Wirkung des Produkts. Diese muss deutlich und neutral formuliert werden. Gerade bei medizinischen und kosmetischen Produkten, Lebensmitteln und anderen Warengruppen, die sich auf die Gesundheit auswirken, sollten Sie lieber vorsichtig formulieren.

Formulierungen wie „Ihre Schmerzen verschwinden sofort“ oder „Die Creme zaubert Falten weg“ klingen nicht nur unglaubwürdig, sondern sind auch nicht zulässig.

Das dürfen Sie nicht schreiben

  • Keine Äußerungen, die falsche Informationen über die therapeutische Wirksamkeit des Produkts und Behandlungen enthalten.
  • Es ist nicht erlaubt zu schreiben, dass ein Artikel mit Sicherheit zum gewünschten Erfolg führt.
  • Es dürfen keine Wirkungen den Produkten zugeschrieben werden, die der Kunde mit dem Artikel nicht erreichen kann.
  • In den Texten darf kein Eindruck geweckt werden, dass der Artikel eine bestimmte Wirkung erzeugt, die es nicht erzeugen kann.

Beispiele falsche Artikelbeschreibungen

  • Die Anti-Age Creme XY verhindert Alterungsprozesse.
  • Der Proteinriegel XY ist gesund.
  • Die Nahrungsergänzung XY beugt Haarausfall vor.
  • Die Creme macht Ihre Haut glatt.
  • Dank der Einnahme vom Medikament XY werden Ihre Haare voll und gesund.

Beispiele richtige Artikelbeschreibungen

  • Der Artikel XY wurde speziell für brüchiges Haar entwickelt
  • Die Haut wirkt frischer
  • Die Behandlung unterstützt den natürlichen Aufbau von XY
  • Der Primer lässt die Haut frisch erscheinen
  • Der Artikel ist hervorragend für die Verwendung bei/Anwendung an … geeignet
  • Das Produkt trägt zur Besserung bei…
  • Die Nahrungsergänzung XY kann sich positiv auf … auswirken
  • Die Massage wurde so konzipiert, dass…
  • Das Produkt sorgt für tolle Erfolge
  • Das Produkt wird vor allem dann eingesetzt, wenn
  • Wirkstoffe XY sorgen für eine länger anhaltende Wirkung
  • Die Creme hilft…(vorzubeugen, zu minimieren, zu lindern, zu verbessern)
  • Das Produkt überrascht durch seine XY Eigenschaften
  • Die Nahrungsergänzung kann dazu beitragen, dass …

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Produkttexte unique sind

Unter Unique Content versteht man einzigartige Inhalte. Für einen Online Shop handelt es sich dabei insbesondere um Artikelbeschreibungen, die nur auf einer Seite veröffentlicht wurden und nicht vorher auf einer anderen Seite verwendet wurden (z.B. Herstellertexte).

Unique Content macht einen guten Online Shop aus und trägt maßgeblich zum guten Google Ranking bei. Er bietet den Nutzern einen Mehrwert und wird deshalb von Google als hochwertig angesehen.

Wenn es um die Produktbeschreibungen geht, dann ist es meistens der Online Shop Betreiber selbst, der Duplicate Content produziert. Zum Beispiel, wenn er zwei Seiten pro Produkt erstellt oder die gleiche Produktbeschreibung auf amazon und in seinem Online Shop verwendet.

Deshalb wird insbesondere den Online Händlern empfohlen ihre Produktbeschreibungen automatisch erstellen zu lassen. Wenn Sie als E-Commerce Betreiber Ihre Artikelbeschreibungen automatisch erstellen lassen, dann haben Sie nicht nur Vorteile gegenüber Ihrer Konkurrenten, sondern sorgen gleichzeitig für einen besseren Platz in den Google Ergebnissen.

Manchmal lässt dich Duplicate Content nicht vermeiden. Doch zum Glück dafür gibt es eine Lösung: Canonical Tags. Damit können Sie Google erklären, welche Seite die Hauptversion ist und daher indexiert werden muss.

Mehr zum Thema:
Studie: Content Marketing ist besser als Werbung

Das müssen Sie auf jeden Fall tun, denn sonst kann Google schlecht zuordnen, welche Seite in den Suchergebnissen angezeigt werden soll.

Unser Lesetipp: Content Hub: Was ist das und für wen ist es sinnvoll?

Was brauchen Ihre Onlineshop Käufer

Was wollen Ihre Kunden wirklich lesen? Welche Tonalität passt zu ihnen und welche Produktmerkmale überzeugen sie wirklich? Geben Sie Ihren Kunden nicht nur Informationen. Liefern Sie ihnen eine Story. Doch damit der Ansatz funktioniert, müssen Sie wissen, was die Käufer wollen. Kundenwünsche zu ermitteln ist Ihre erste Aufgabe, wenn Sie den Kundennutzen gut formulieren wollen. Echte Kundenwünsche zu ermitteln ist recht zeitaufwendig, aber es lohnt sich. Durch das Kundenfeedback erhalten Sie wertvollen Input und können mit Ihrem Texten bei den potenziellen Kunden punkten. Das betrifft nicht nur Ihre Produktbeschreibungen, sondern auch alle andere Werbetexte.

Mit guten Artikelbeschreibungen wird Ihr Online Shop besser gefunden

Mit guten Artikelbeschreibungen wird Ihr Online Shop besser gefunden

Um Kundenwünsche zu identifizieren gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Eine der bekanntesten Techniken ist der sogenannte Lean Startup-Ansatz. Dieser Ansatz wird in der Produktentwicklung eingesetzt, um Kundenbedürfnisse besser zu verstehen.

Dabei wird zuerst ein Kundenproblem analysiert und ein passendes Produkt entwickelt. Dieses Produkt wird den Käufern zur Bewertung gegeben und anhand des Feedbacks weiterentwickelt. Das Produkt wird solange weiter verbessert, bis die endgültige Lösung am meisten die Kundenbedürfnisse befriedigt.

Eine weitere Möglichkeit, um herauszufinden, was Käufer wollen ist es sie einfach zu beobachten. Zum Beispiel mit Hilfe der Analyse vom Customer Journey. Dabei schaut man, wie die Käufer im Online Shop zurechtkommen und analysiert, an welcher Stelle sie möglicherweise Schwierigkeiten haben und was sie sich vom Online Shop wünschen.

Damit Ihre Artikeltexte für Ihre Kunden ansprechend sind, sollten Sie vor dem Schreiben folgende Fragen beantworten:

  • Was wollen die Käufer?
  • Welche Produkteigenschaften für sie besonders wichtig sind?
  • Welche Ziele sollen Ihre Produkte unterstützen? Was erhoffen sich die Kunden dabei?
  • Wie können die Produkte in Ihrem Shop den Kunden dabei helfen, ihre Probleme zu lösen?

Kundennutzen beschreiben statt Produkteigenschaften auflisten

Beim Verfassen von Produktbeschreibungen sollten Verkäufer so schreiben, dass die Kunden verstehen, wie das Produkt ihre Bedürfnisse erfüllt. Das Verfassen passender Produktbeschreibungen geht über die bloße Werbung für die Eigenschaften des Artikels hinaus. Entscheidend für einen gelungenen Text ist es, den Nutzen für Ihre Kunden herauszustellen, den sie aus dem Kauf ziehen. Was können sie dadurch gewinnen? Um dies gut zu vermitteln, müssen Sie zunächst verstehen, was Ihr Angebot einzigartig macht und von anderen verwandten Produkten auf dem Markt unterscheidet – seine Vorteile und besonderen Eigenschaften. Erst dann können Sie vermitteln, warum es sich lohnt, in diese Produkte zu investieren.

Artikelbeschreibungen auf Englisch, Französisch, Spanisch, etc. – so geht es

Viele Online Händler expandieren heutzutage ins Ausland. Um den Online Shop erfolgreich zu betreiben, brauchen sie Artkelbeschreibungen in mehreren Sprachen. Am besten gleichzeitig. Doch in der Praxis lässt sich das kaum umsetzten.

Erst wird jeder Artikelbeschreibung in der Originalsprache erstellt und dann in die weiteren Sprachen übersetzt. Besonders dann wenn ein Online Shop häufig neue Produkte bekommt kann die Erstellung von Artikelbeschreibungen zum großen Problem werden.

Es gibt nicht viele Möglichkeiten, Artikelbeschreibungen in mehreren Sprachen zu erstellen: Sie können Ihre Produktbeschreibungen in der jeweiligen Sprache neu erstellen oder sie übersetzen.

Wenn Sie Ihre Produktbeschreibungen übersetzen lassen, dann können Sie dafür eine Übersetzungsagentur beauftragen oder mit einem freien Übersetzer zusammenarbeiten. Oder Sie können Artikeltexte in Fremdsprachen einfach automatisch erstellen lassen. Wie das funktioniert haben wir oben bereits erklärt.

Für die automatische Texterstellung in mehreren Sprachen werden einfach Textgerüste nicht nur pro Produktkategorie, sondern auch pro jeweilige Sprache erstellt. Damit können Sie aus Ihren Produktdaten hochwertige Texte generieren – die Daten dafür müssen Sie nicht in die anderen Sprachen übersetzen.

Wichtig dabei ist es nur, dass das Textgerüst von einem Muttersprachler geprüft wird. So können Sie sichern, dass Ihre Texte auch für Ihre Kunden im Ausland natürlich lesen.

In den Textschablonen definiert der Texter die Struktur für die künftigen Artikeltexte.

Zum Beispiel wird festgelegt, welche Sätze die Produktbeschreibung enthalten muss. Zudem werden die semantischen Regeln festgelegt.

Bei diesem Schritt können alle stilistischen und sprachlichen Besonderheiten berücksichtigt werden, so dass sich die Artikelbeschreibung nicht wie ein übersetzter Text wahrgenommen wird. Es sind in diesem Sinne auch keine Übersetzungen, sondern neue Artikeltexte, die zwar die gleiche Struktur enthalten, aber sprachlich auf die Besonderheiten der jeweiligen Sprache angepasst sind.

Das bedeutet, Ihre Produktbeschreibungen sind sowohl stilistisch als auch grammatikalisch einwandfrei – egal, in welcher Sprache sie verfasst sind.

Typische Fehler beim Erstellen einer Beschreibung des Produktes

Im Internet findet man zahlreiche Beispiele dafür, wie gute Beschreibungen aussehen können. Onlinehändler können aber auch aus Fehlern anderer E-Commerce Betreiber einige um diese Fehler zu vermeiden, ist es wichtig, beim Verfassen einer Produktbeschreibung die folgenden Punkte zu beachten:

  • Kopieren Sie keine Beschreibung von anderen Websites im Internet – ganz abgesehen davon, dass es das Urheberrecht verstoßen kann, sind solche Inhalte nicht unique und schließlich nicht wertvoll für Ihren Onlineshop.
  • Listen Sie nicht nur die Merkmale des Produkts auf, sondern gehen Sie ins Detail, wie diese Merkmale den Kunden helfen, ihre Probleme zu lösen.
  • Erklären Sie, warum Kunden bei Ihnen und nicht bei einem Konkurrenten kaufen sollten
  • Denken Sie daran, dass potenzielle Käufer unterschiedliche Fragen haben.
  • Vermeiden Sie lange und komplizierte Sätze: halten Sie den Text einfach und leicht zu lesen.
  • Verwenden Sie nicht zu viele Fachbegriffe oder Abkürzungen: nicht jeder wird sie verstehen.
  • Aktualsiieren Sie Ihre Texte Regelmäßig. Aktuelle Inhalte sind für Google besonders wichtig.

Zusammenfassung: Die Must Haves einer guten Artikelbeschreibung

Wenn Sie gute Produkttexte erstellen wollen, dann sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Ihre Artikelbeschreibung ist unique. Sie haben weder Herstellertexte unverändert übernommen noch haben Sie den gleichen Text auf mehr als nur eine Seite. Um absolut sicher zu sein, dass Ihr Text unique ist, lassen Sie Produktbeschreibungen aus Ihren Produktdaten erstellen.
  • Den Kundennutzen haben Sie im ersten Satz (oder schon in der Überschrift) formuliert. Der USP des Produktes ist für den Kunden verständlich formuliert.
  • Ihre Artikelbeschreibung liest sich leicht. Er enthält kurze Sätze und Worte.
  • Die Artikelbeschreibung ist rechtskonform formuliert. Besonders beim Formulieren von Wirkversprechen haben Sie auf die Wortwahl geachtet.
  • Ihre Zielgruppe fühlt sich durch die Tonalität der Artikelbeschreibungen angesprochen.
  • Ihre Artikelbeschreibung enthält Bilder, Videos und andere Inhalte, die die Produktanwendung deutlich illustrieren.
  • Jede Artikelbeschreibung klingt überzeugend.
  • Sie haben Ihre Produktbeschreibung mit anderen passenden Produkten verlinkt und Links zu weiterführenden Informationen eingebaut.

Eine aussagekräftige Produktbeschreibung ist wichtiger Teil einer effektiven Landing Page. Deshalb sollte der Text leserfreundlich und suchmaschinenoptimiert sein. Das bedeutet, dass folgende Elemente unbedingt enthalten werden müssen: Überschriften, Titel, Meta Descriptions, URL oder Bilder.

 

Über den Autor

Olga Ziesel

Olga Ziesel ist leidentschaftliche Texterin und Expertin für Pressearbeit. Sie bloggt regelmässig auf Text-Center.com und im Blog der Webagentur Awantego.